Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Zum Welttourismustag: Wir haben Sehnsucht nach Großbritannien

Zum Welttourismustag: Wir haben Sehnsucht nach Großbritannien

Devon und Cornwall, der Lake District, Yorkshire, die schottischen Highlands, das wilde Wales, last not least London – Großbritannien hat Urlaubern so viel zu bieten! Aber dieses Jahr ist – auch – für die britische Tourismus-Branche eine Katastrophe. Da heute Welttourismustag ist, schauen wir uns mal ein paar Zahlen an.

2019 waren fast 41 Millionen Besucherinnen und Besucher aus dem Ausland ins Vereinigte Königreich gekommen und hatten über 28 Milliarden Pfund ausgegeben. Für 2020 hatte man mit einer Steigerung auf gut 42 Millionen Gäste gerechnet. Dann kam Corona, im Gefolge der Lockdown von April bis Ende Juni. Nach der Prognose der Tourismusfachleute von VisitBritain werden nun übers ganze Jahr nur 11 Millionen Gäste aus dem Ausland anreisen, die etwa sechs Milliarden Pfund ausgeben – ein massiver Rückgang mit allen Folgen für Hotels, Restaurants, Geschäfte, Freizeiteinrichtungen (und natürlich die Beschäftigten). Die Zahlen sind unpräzise; als Grundlage der Schätzungen geht man davon aus, dass es keinen kompletten Lockdown mehr geben wird, aber auch keinen Impfstoff bis Jahresende. Also eine Rechnung mit vielen Unbekannten, was allerdings auch Platz für Hoffnung lässt. Obwohl die Quarantänepflicht für viele Länder, auch für Deutschland, Anfang Juli aufgehoben wurde, bleiben die Touristen derzeit eher fern – vielleicht wegen der Unsicherheit, dass die Bestimmungen kurzfristig wieder geändert werden. Auch die Pflicht, sich elektronisch anzumelden, schreckt Reisende ab.

Immerhin sind die Einheimischen gern im eigenen Land unterwegs, wie bei uns auch. Trotzdem wird hier ein Rückgang um die Hälfte prognostiziert, übers gesamte Jahr gerechnet. Der Lockdown hat richtig Spuren hinterlassen, und während Kurzreisen und Tagesausflüge jetzt wieder hoch im Kurs stehen, buchen doch nur wenige Briten mehrwöchige „staycations“. Seit viele Museen, hochherrschaftliche Häuser, Gärten und andere Attraktionen nach und nach wieder öffnen, hat sich die Situation etwas stabilisiert.

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten GB-Urlaub. Nach längerer Zeit bekommt man einfach Entzugserscheinungen und sehnt sich nach einem echt englischen Hotel mit dunkelrotem Teppichboden und Teetablett im Zimmer, nach Fish ´n´ Chips an der Meerespromenade, nach dem fröhlichen Gedränge im Pub, nach einem Full English Breakfast mit literweise Tee, nach einem Einkaufsbummel in der Hauptstadt mit dem obligatorischen Besuch in der Harrod´s Food Hall, nach einem Spaziergang durch einen Park am Herrenhaus … Wir könnten hier endlos weiterschreiben und hoffen jetzt einfach mal das Beste. Stay safe, UK, see you soon!

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (1)

  • Tina
    am 27.09.2020
    Wir haben auch gewaltige Entzugserscheinungen! ????
    Seit 2009 haben wir jeden Sommerurlaub in Brighton verbracht und mit der Zeit Freunde gefunden, bei denen wir ab 2014 privat gewohnt haben.
    Zu allen beschriebenen "Entzugsfaktoren" kommt außer Meer und Möwengeschrei noch dazu, dass wir unsere Freunde schmerzlich vermissen - und umgekehrt. E-Mails und lange Gespräche über Skype sind nur ein magerer Ersatz für die gemeinsam verbrachte Zeit mit außerordentlich großem Wohlfühlfaktor.

Neuen Leserbrief schreiben