Neueste Beiträge

19.04.2018

Ein Tag für den Tee

Ein Tag für den Tee

Brauchen die Briten einen „National Tea Day“? Eigentlich nicht, denn jeder Tag ist Tee-Tag, jedenfalls für die meisten von ihnen. Trotzdem gibt es diesen Feiertag, er wird am 21. (und auch am 22.) April begangen mit verschiedenen Events in Tearooms und Cafés oder auch privat – meist mit dem Hintergrund, Geld für gute Zwecke zu sammeln. Absolutes Highlight ist das – Vorsicht, Wortspiel! – Fes-Tea-Val in Chiswick House in London. In dieser wunderbaren Villa im Westen der Stadt, die Besuchern auch...weiterlesen


17.04.2018

Design-Klassiker: Liberty-Stoffe

„Liberty“ heißt „Freiheit“, steht aber (auch) für wunderschöne Stoffe und für eins der ungewöhnlichsten Warenhäuser Englands. Das große Fachwerkhaus im Tudor-Stil, 1927 eröffnet, hat einen prominenten Platz an der Londoner Regent Street/Great Marlborough Street und ist mit seinem Ambiente, den knarrenden Holzbohlen und der großen Auswahl Magnet für Shoppingfans und Touristen. Neben Mode, Haushaltswaren und Kosmetik bietet es auch heute noch die erwähnten Stoffe an, mit deren Produktion die...weiterlesen


16.04.2018

Der Tag der Stimme

Der Tag der Stimme

„World Voice Day“: Das ist für uns Deutschsprachige doch ein schöner Zungenbrecher zum internationalen Tag der Stimme am 16. April. W und V sind nämlich – noch mehr als das Ti-Äitsch – echte Herausforderungen für viele Nicht- Muttersprachler. Wobei uns das „Dabbel-Ju“, also das W, offenbar weniger Probleme bereitet als das V, obwohl das eigentlich einfacher auszusprechen ist, nämlich wie das deutsche W. Alles klar soweit? Also, das englische W hat ja diesen runden und wolkigen Klang, das V...weiterlesen


13.04.2018

Weg mit dem Kram!

Weg mit dem Kram!

„Clutter“ ist ein besonders schönes englisches Wort (nach rein subjektiver Einschätzung, natürlich!), aber es beschreibt ein weniger schönes Phänomen: das Sich-Anhäufen von überflüssigem Zeug. Wer nicht gerade Minimalist ist, kennt das bestimmt. Kaum dreht man sich um, haben sich wie von Geisterhand schon wieder Papierstapel, Kleiderhaufen, Zettelwirtschaft, Schuhchaos im Flur und Ähnliches gebildet, und die Bücher stehen auch kreuz und quer. Alleinlebende können nur sich selbst oder Gespenster...weiterlesen


10.04.2018

Harry und Meghans Hochzeit im TV

Auch keine Einladung bekommen zur königlichen Hochzeit am 19. Mai? Genau wie immer bei den Gartenfesten der Queen? Die Royal Mail ist aber auch sowas von unzuverlässig!  Dann müssen wir uns die Feierlichkeiten rund um Harry und Meghan eben im Fernsehen anschauen. Mehrere Sender übertragen das Ereignis live. Für den Kalender: Das ZDF berichtet am Hochzeitstag, der auf einen Samstag fällt, voraussichtlich von 11 bis 14.55 Uhr unter dem Titel „Harry & Meghan – Die Traumhochzeit“. Um...weiterlesen


05.04.2018

Designklassiker: Der Doppeldecker

Der Doppeldecker

Knallrot, hoch wie ein Haus und ständig auf Achse: Der Doppeldeckerbus ist „typisch London“ und wird überall auf der Welt sofort erkannt. Anders als manche andere Stilikone ist er kein Museumsstück, sondern im wahrsten Sinne mit Leben erfüllt – je nach Tageszeit sogar mit ziemlich viel Leben auf engstem Raum.
Als der klassische Londoner Doppeldecker gilt der „Routemaster“, obwohl auch viele andere Bustypen unterwegs sind. Das Original rollte erstmals 1956 durch die Straßen der britischen...weiterlesen


04.04.2018

Verwandlungskünstler in Orange: Heute ist Karottentag

Verwandlungskünstler in Orange: Heute ist Karottentag

Heute ist Internationaler Karottentag, das hat ja sicher jeder im Kalender angestrichen, und zwar in Orange. Oder etwa nicht? Jedenfalls ist dieser Tag ein Anlass, das bescheidene Wurzelgemüse, mit dem man so viel anfangen kann, zu würdigen. Und vielleicht das virtuelle „World Carrot Museum“ zu besuchen, das britische Enthusiasten geschaffen haben und das eine erstaunliche Fülle an Informationen bietet: weiterlesen