Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Weißbrot in Dreiecksform: Kleine Geschichte des Sandwichs

Weißbrot in Dreiecksform: Kleine Geschichte des Sandwichs

Weißbrot ohne Rinde, dünn mit salziger Butter bestrichen, belegt mit Gurkenscheiben und Dill und dann in Dreiecke geschnitten: Gibt es etwas Englischeres als das Gurkensandwich? Jedenfalls ist das der Klassiker unter den belegten Broten, den wir heute, am Tag des Sandwiches, nicht unerwähnt lassen wollen. Fast genauso typisch englisch ist das Sandwich mit Roastbeef, mit Lachs, hartgekochtem Ei mit Mayo oder geraspeltem Käse mit Tomaten sowie gegrilltem Speck und Hühnchen in Currycreme. Heute gesellen sich natürlich noch viele Varianten mit Avocado, Hummus, Thunfisch und Co. hinzu.

Die Idee, eine Füllung zwischen zwei Brotscheiben zu packen, ist ja recht naheliegend. Trotzdem musste erstmal einer darauf kommen, und das war nach allgemeinem Verständnis John Montagu, der 4. Earl of Sandwich. Oder vielleicht doch eher sein Personal. Der Legende nach spielte der Adlige, der im 18. Jahrhundert lebte und eine beachtliche politische Karriere machte, gern Karten. Er lehnte es ab, diese Beschäftigung für Banalitäten wie Essen zu unterbrechen und ließ sich die Speisen am Spieltisch servieren.  Damit schieden Suppe und kompliziert zu essende Dinge aus, belegte Brote aber ließen sich nebenher konsumieren – vor allem dann, wenn sie in handliche Dreiecke geschnitten waren. So geht die Legende.

Heute essen mehr als die Hälfte der Briten täglich ein Sandwich (diese Zahl stammt aus einem Bericht der Zeitung The Guardian). Beliebtestes Modell ist das BLT, was für Bacon, Lettuce, Tomato steht, also Speck mit Salat und Tomate. Sandwiches haben in Großbritannien sogar einen Spitznamen: sarnies.

P. S. Falls Sie sich fragen, ob die Südlichen Sandwichinseln etwas mit dem Earl zu tun haben: Die Antwort ist ja. James Cook benannte sie nach ihm, denn John Montagu war damals Lord Admiral der Marine. Auch der Süd-Sandwich-Graben im Atlantischen Ozean trägt seinen Namen.

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (0)

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben