Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Der Pudding-Club

Der Pudding-Club

Manche Leute essen lieber dreimal Nachtisch als einmal Hauptgang. Sie wären im „Pudding Club“ in den englischen Cotswolds genau richtig: Da gibt es das Dessert gleich siebenfach! Der Verein richtet im „Three Ways House Hotel“ in Mickleton Abendessen aus, bei denen es – na gut! – einen bescheidenen Hauptgang gibt, gefolgt von einer Parade der traditionsreichsten Desserts, die die britische Küche zu bieten hat: Sticky Toffee Pudding, von Sirup triefender Sponge Pudding, aufgerollter Roly-Poly, Crumble (Obst mit Streuseln) und andere Herrlichkeiten. Dazu immer ordentlich „custard“, Vanillesauce. Das Menü wechselt gelegentlich, im Sommer ist der „Summer Pudding“ aus Brotscheiben mit Beeren dabei, zur Vorweihnachtszeit eher Christmas Pudding. Wer es danach nicht mehr nach Hause schafft, kann gleich im Hotel übernachten – es hat seine Zimmer nach Desserts benannt und auch ganz süß dekoriert.

Ist der „Great British Pudding“ denn eine bedrohte Spezies? Alle Briten, die wir so kennen, lieben üppigen, im Wasserbad gegarten Kochpudding, der von der Konsistenz her ja eher an Kuchen erinnert. Aber erstens gibt es natürlich viel Konkurrenz aus anderen Ländern, denn die Briten sind internationaler geworden. Zweitens ist solch ein Pudding nicht gerade leichte Kost – er stammt aus der Vergangenheit, in der noch viel mehr körperlich gearbeitet wurde. Drittens reicht die Zeit im Alltag heute oft nicht mehr, um mit Liebe einen Teig zu rühren, die Form zu fetten, alles hineinzufüllen und das Ganze dann stundenlang garen zu lassen. Deshalb wird ein echter britischer Pudding meist eher im Restaurant bestellt oder nur zu besonderen Gelegenheiten serviert. Aber er soll nicht in Vergessenheit geraten! Und genau daran arbeiten die Pudding-Promoter aus den Cotswolds.

www.threewayshousehotel.com/pudding_club

Bei uns gibt es derzeit köstlichen Christmas Pudding von Wilkin and Sons – in einer Steingutform, die Sie später für Ihre Eigenkreationen verwenden können.

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (0)

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben