Die feine englische Art

Schneeglöckchen, Weißröckchen


Schneeglöckchen, Weißröckchen

Egal, wie kalt, grau und nebelig es draußen ist: Die Schneeglöckchen lassen sich nicht unterkriegen. Tapfer streben sie zum spärlichen Licht und schenken uns in dieser blütenarmen Zeit einen ersten Hauch Frühling. Na gut, Vorfrühling. Aber mal ehrlich, wer kann an ihnen vorbeigehen, ohne zu lächeln und sich ein bisschen zu freuen?

Im Englischen heißen Schneeglöckchen Schneetropfen, „snowdrops“, der Form ihrer Blütenblätter wegen.  Der botanische Name ist „Galanthus“, das ist griechisch und heißt „Milchblume“, was ja auch gut passt. Die Briten sind ganz verrückt nach den kleinen Frühlingsboten. Viele Landsitze, die im Winter eigentlich zumachen, öffnen extra für „Snowdrop Events“, „Snowdrop Walks“ und „Snowdrop Talks“, also Vorträge, ihre Gartentore. Die Organisation National Trust weist auf die schönsten Schneeglöckchenteppiche in ihren Gärten hin (und zwar hier: www.nationaltrust.org.uk/lists/top-spots-for-snowdrops ). Schottlands schönste Parks feiern ein Schneeglöckchen-Festival an verschiedenen Standorten: www.visitscotland.com/blog/scotland/snowdrop-festival Eine Liste mit besonders sehenswerten Gärten veröffentlicht auch die Organisation Great British Gardens: www.greatbritishgardens.co.uk/seasonal/snowdrops.html

Viele Briten meinen, der „Schneetropfen“ sei eine einheimische Pflanze, aber er ist wohl erst im 16. Jahrhundert auf die Inseln (und auch ins übrige Nordeuropa) gekommen. Die genaue Herkunft ist allerdings unbekannt.

Lust auf Frühling? Schauen Sie in unsere aktuelle Kollektion. 


 

 

Kommentar hinzufügen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschliesslich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle mit einem * markierten Felder müssen ausgefüllt sein).