Telefon

Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Liebe, Ehe, Scheidung: The Split – Beziehungsstatus ungeklärt

Das Ehepaar Hannah, gespielt von Nicola Walker (links im Bild), und Nathan, gespielt von Stephen Mangan, leidet unter seiner Trennungssituation in der Drama-Serie "The Split – Beziehungsstatus ungeklärt".

Hannah (Nicola Walker, li.) und Nathan (Stephen Mangan) leiden unter ihrer Trennungssituation. Bild: NDR/Sister Pictures Limited

Endlich mal keine Krimi-, sondern eine Drama-Serie rund um Beziehungen und Trennungen, die ihren Weg von Großbritannien ins deutsche Fernsehen gefunden hat! Im Mittelpunkt von „The Split“ steht die Londoner High-Society-Scheidungsanwältin Hannah Stern, gespielt von Nicola Walker. Die britische Schauspielerin kennt manch einer hierzulande aus der Serie „Spooks – Im Visier des MI5“. Zu Beginn von „The Split“ steigt sie aus der Familien-Anwaltskanzlei, in der ihre Mutter dominant und gefürchtet das Zepter schwingt, aus und heuert bei der renommierten, aber rivalisierenden Kanzlei Noble & Hale an. So bleibt es bei einigen Scheidungs-Verhandlungen nicht aus, dass Hannah für ihre Klientinnen bzw. Klienten gegen ihre Familie, Schwester Nina und Mutter Ruth, antreten muss.

Pikanterweise trifft die verheiratete Mutter von drei Kindern beim neuen Arbeitgeber auf ihren Ex-Freund Christie Carmichael, dem sie im Laufe von Staffel 2 wieder sehr nahekommt. Das entgeht auch ihrem Ehemann Nathan Stern, ebenfalls Jurist, nicht. Und so kommt es, wie es kommen muss: In Staffel 3 versucht das Ehepaar die Krise einvernehmlich zu meistern, aber all ihre Erfahrungen, die sie im beruflichen Umgang mit Trennungen und Scheidungsverfahren gemacht haben, versagen im persönlichen Miteinander, sodass es zum finalen, schmerzhaften Showdown zwischen den beiden kommt.

„The Split“ schafft es, Privat- und Berufsleben der einzelnen Akteure gekonnt miteinander zu verknüpfen. Es werden interessante, lebensnahe Trennungs- und Scheidungsprozesse der Klientinnen und Klienten ebenso umfassend und spannend erzählt wie die privaten Lebenssituationen von Hannah, ihren beiden Schwestern Nina und Rose, ihrer Mutter sowie ihrem Vater, der Jahrzehnte nach der Trennung von Ehefrau und Töchtern wieder in London auftaucht.

Besser als die „Kleine Zeitung“ aus Österreich können wir ein Fazit nicht schreiben, daher zitieren wir: Die BBC-Serie „The Split – Beziehungsstatus ungeklärt“, von der es bisher zwei Staffeln gibt, ist fantastisch, realitätsnah und packend erzählt. … Die britische Serie brilliert aber mit feiner Figurenzeichnung, packenden Geschichten, starken Plots und äußerst pointierten Dialogen, die Klischees großzügig umschiffen.

Und so empfehlen wir Ihnen diesmal keine britische Krimiserie, sondern die Drama-Serie „The Split – Beziehungsstatus ungeklärt“. Alle drei Staffeln können Sie vom 26. bis 29. November im Nachtprogramm des NDR-Fernsehens sowie je zwei Folgen der 3. Staffel am 1., 8. und 15. Dezember jeweils um 22:00 Uhr anschauen (siehe TV-Tipps). Alternativ sind die insgesamt 18 Folgen in der ARD-Mediathek für einen Monat verfügbar.

PS. Es hat seinen Grund, warum der NDR die Serie zu später Stunde für Liebhaber des Binge Watching zeigt: In erster Linie sollen „The Split“ und andere Serien das Angebot der Mediatheken bereichern, jedoch verlangen manche Lizenzverträge vorab eine Ausstrahlung im linearen Fernsehen.

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben

Mehr aus der Rubrik "Kultur-Kompass"

Neil Dudgeon zeigt bei einer Autogrammstunde zur TV-Serie "Inspector Barnaby" eine Autogrammkarte

Kultur-Kompass | von Julia Stüber

Wir hatten das Vergnügen mit Neil Dudgeon, dem jetzigen Inspector Barnaby, ein Interview zu führen, in dem er uns über seine Arbeit für die seit 1997…

Weiterlesen
Freddie Frinton spielt im Sketch "DER 90. GEBURTSTAG ODER DINNER FOR ONE" den Diener James und stolpert wiederholt über ein Tigerfell, das auf dem Boden liegt.

Kultur-Kompass | von Ariane Stech

Manche können ihn nicht mehr sehen, für andere gehört er unbedingt zum Jahreswechsel dazu: Dinner for One, der Sketch mit der feinen alten Dame, den…

Weiterlesen
Vivienne Westwood, Siebdruck von Biagio Black

Kultur-Kompass | von Ariane Stech, Julia Stüber

Sie war die Frau, die sich was traute: Dame Vivienne Westwood, eine der einflussreichsten Modeschöpferinnen weltweit, hat ihren Stil über die Jahre…

Weiterlesen
Dinosaurier-Skelett Dippy im Natural History Museum in London

Reisetipps | von Andrea Effelsberg

Kunst, Literatur, Geschichte, Tiere und Naturwissenschaften entdecken

Für Ihre Reise nach London empfehlen wir Ihnen ein paar Ausstellungen, die in…

Weiterlesen