Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Happy 50th Birthday, Martin Freeman!

Happy 50th Birthday, Martin Freeman!

Martin Freeman bei der Premiere von "Der Hobbit" in Los Angeles, USA, am 2. Dezember 2013

Dr. Watson, Bilbo Beutlin und Arthur Dent: Martin Freeman spielt gerne den unauffälligen, durchschnittlichen und gewöhnlichen Briten, der ungewollt zum Helden wird. Auch wenn er wenig Starhaftes an sich hat, ist er doch einer der großen britischen Schauspieler unserer Zeit und hat in mindestens 18 Fernsehsendungen, 14 Theater- und mehreren Radioproduktionen mitgewirkt.

Martin John Christopher Freeman, so sein vollständiger Name, wurde am 8. September 1971 in Aldershot, Hampshire, geboren. Er war das jüngste von fünf Kindern von Philomena und Geoffrey Freeman. Seine Eltern trennten sich, als er noch ein Kind war, sein Vater starb an einem Herzinfarkt, als Martin 10 Jahre alt war. Martin besuchte die Salesianer-Schule in Chertsey, Surrey, bevor er im Brooklands College im nahe gelegenen Weybridge Medienwissenschaften studierte. Danach besuchte er die Central School of Speech and Drama.

In Großbritannien wurde er mit seiner Rolle als „Tim Canterbury“ in der Comedy-Serie „The Office“ bekannt, nachdem er vorher schon in diversen Filmen und Serien kleinere Auftritte hatte. Eine typische Szene aus der Serie sehen Sie hier: youtu.be/XZMqOMtl5C0

Danach folgten Filme wie „Ali G Indahouse“ (2002) und „Love Actually“ (2003), bis er dann 2005 die Hauptrolle in „Per Anhalter durch die Galaxis“ als „Arthur Dent“ ergattern konnte. Doch erst sein „Dr. Watson“ in der BBC-Serie „Sherlock“ brachte ihm den endgültigen internationalen Durchbruch. Das besondere an seiner Art, „Dr. Watson“ zu spielen, ist sicherlich die annähernde Gleichberechtigung, die er mit „Holmes“, gespielt von Benedict Cumberbatch, hat. In den meisten Filmen und Serien ist Dr. Watson eher ein Anhängsel, während er in dieser Serie ein kompletter Charakter mit eigener Meinung ist. Für diese Rolle gewann Martin sowohl einen BAFTA als auch einen Emmy.

Seitdem ist er ein gefragter Schauspieler. Von 2012 bis 2014 spielte er in „Der Hobbit“-Filmtrilogie die Hauptrolle des Bilbo Beutlin, neben Auftritten im Theater und weiteren Filmen war er 2016 und 2018 als „Everett K. Ross“ in den Avenger-Filmen „The First Avenger: Civil War“ und in „Black Panther“ zu sehen.

Seit März 2020 spielt Freeman die Hauptrolle in der Comedyserie „Breeders“, die er selbst kreiert hat und auch als ausführender Produzent der Serie fungiert. Die Serie zeigt ein Elternpaar, das mit den Tücken der Elternschaft kämpft, und basiert teilweise auf Freemans eigenen Erfahrungen als zweifacher Vater. Mittlerweile gibt es zwei Staffeln, eine dritte wurde bereits in Auftrag gegeben. Seit August ist die Serie im deutschen Disney+ zu sehen.

So erfolgreich seine Schauspielerkarriere ist, so turbulent ist sein Privatleben. Von 2000 bis 2016 war er mit der Schauspielerin Amanda Abbington liiert, die in der Serie „Sherlock“ seine Ehefrau spielte. Gemeinsam haben sie Sohn Joe und Tochter Grace. 2016 gab Freeman die Trennung bekannt. Obwohl diese für beide schmerzhaft war, pflegen sie besonders für ihre Kinder ein freundschaftliches Verhältnis zueinander. Seit 2020 ist Martin mit der französischen Schauspielerin Rachel Mariam zusammen.

Wir wünschen Martin Freeman alles Gute und noch viele weitere tolle Rollen – und uns wünschen wir endlich eine neue Staffel von „Sherlock“!

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (0)

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben