Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Ein Kuchen auf dem Kopf: Upside Down Cake

Ein Kuchen auf dem Kopf: Upside Down Cake

In unserem Rezept für den Upside Down Cake verwenden wir frische Aprikosen.

Was in Frankreich die Tarte Tatin, ist in Großbritannien, Irland und auch den USA der Upside Down Cake, der Kuchen auf dem Kopf. Er ist leicht zu backen, schmeckt allen und ist außerdem ein Hingucker.

Das Originalrezept muss aus den 1950ern stammen, denn es verwendet Ananasringe aus der Dose und pinkfarbene kandierte Kirschen – aus heutiger Sicht „very retro“. Auch wenn nichts gegen Nostalgie spricht und diese Kombi vor allem Kinder begeistert, so meinen wir doch: Frische Früchte schmecken noch besser.

Im Prinzip eignen sich fast alle Obstsorten für diesen Kuchen, sofern sie nicht sehr große Mengen von Saft abgeben. Pflaumen, die jetzt schon zu haben sind, sollten also eher fester sein als butterweich. Wir verwenden frische Aprikosen, probieren Sie aber auch Himbeeren, Brombeeren … ganz nach Geschmack. Im Gegensatz zur Tarte Tatin, die aus Mürbeteig besteht, ist der Upside Down Cake aus Rührteig, sogenanntem „sponge“ (heißt eigentlich: Schwamm).

Die Zutaten

Für das Topping:

  • 50 Gramm geschmolzene Butter
  • 50 Gramm braunen Zucker
  • 8 bis 10 Aprikosen 

Für den Kuchen:

  • 140 Gramm Butter
  • 140 Gramm Zucker
  • 3 Eier
  • 170 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver

Die Zubereitung

  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Das Obst waschen und trocknen.
  • Aprikosen halbieren und den Kern herausnehmen.
  • Die geschmolzene Butter auf dem Boden einer Backform von 20 Zentimeter Durchmesser verteilen,
  • den braunen Zucker darüber streuen.
  • Aprikosenhälften schön gleichmäßig in die Form legen, Schnittfläche nach oben.
  • Butter und Zucker mit dem Handrührer oder im Mixer cremig rühren,
  • nach und nach die Eier unterrühren.
  • Mehl und Backpulver mischen, sieben und unterheben.
  • Teig über dem Obst verteilen und etwa 50 Minuten goldbraun backen.
  • Mit einem Stäbchen prüfen, ob er durchgebacken ist. 
  • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und – nach einer kurzen Abkühlzeit – auf einen Kuchenteller mit Rand stürzen.

Er schmeckt warm als Dessert (mit Vanillesauce) oder auch kalt (mit Sahne oder solo). Guten Appetit!

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (0)

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben