Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Unverzichtbarer Begleiter: der Kugelschreiber

Unverzichtbarer Begleiter: der Kugelschreiber

Auf Englisch heißt der Kugelschreiber offiziell „ballpoint pen“, im Alltag aber „biro“.

Am 10. Juni ist der „Tag des Kugelschreibers“. Auch wenn wir nur noch wenig mit der Hand schreiben, ist der Stift doch nach wie vor unverzichtbar – um schnell etwas zu notieren, um jemanden mit einer Karte oder gar einem Brief zu überraschen, um eine Unterschrift zu geben, als Geschenk mit Stil und als Werbeträger (nicht nur) im Wahlkampf. Wohl die meisten von uns haben eine ganze Schublade voll Kulis zu Hause, wobei die Qualität sehr unterschiedlich sein kann.

Auf Englisch heißt der Stift offiziell „ballpoint pen“, im Alltag aber „biro“, beiro gesprochen. Wieso? Er ist nach seinem Erfinder benannt, einem ungarischen Journalisten namens László József Biró. Der hatte die Idee, Tintenpaste über eine Kugel rollen zu lassen, was leichter zu handhaben war als ein Füllfederhalter mit flüssiger Tinte und weniger Kleckse produzierte. Biró ließ sich seine Erfindung erst in Ungarn patentieren, dann musste er vor den Nazis fliehen und beantragte in seiner neuen Heimat Argentinien ein weiteres Patent. Es wurde am 10. Juni 1943 gewährt, daher das Datum des Ehrentages. Auch im Vereinigten Königreich wurde seine Entwicklung patentiert, und noch während des Krieges benutzte die Royal Air Force die ersten Kugelschreiber der Marke Biro. Der Name blieb haften, auch wenn viele andere Hersteller später ähnliche Stifte produzierten.

Der „biro“ ist nur einer von unzähligen Gegenständen, deren Eigen- oder Firmenname eine ganze Gattung bezeichnet.

  • So heißt der Staubsauger in Großbritannien niemals „vaccum cleaner“, was die eigentliche Bezeichnung wäre, sondern „hoover“ (obwohl die Firma Hoover aus den USA stammt).
  • „Tarmac“, die britische Bezeichnung für Asphalt, ist der Name einer Firma aus Warwickshire.
  • Linoleum ist der Name, den ein englischer Erfinder seinem neu entwickelten Bodenbelag gab (das Wort setzt sich zusammen aus den lateinischen Wörtern für Lein und Öl).
  • Ein Rollator ist auf Englisch ein „Zimmer frame“, beides – die deutsche wie die englische Bezeichnung – sind Firmennamen,
  • ebenso wie „Sellotape“, die englische Version des Tesafilms.

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (0)

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben