Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Hug Your Cat Day: Heute ist der Tag zum Katzenknuddeln

Hug Your Cat Day: Heute ist der Tag zum Katzenknuddeln

Feiern Sie den Hug-Your-Cat-Day mit einer ausgiebigen Schmusestunde, wenn sich Ihre Katze dazu herumkriegen lässt.

Es gibt ernste Gedenktage und weniger ernste – und dann gibt es solche, die fast völlig sinnfrei sind wie der heutige „Hug Your Cat Day“. Da sollen wir uns unsere Katze schnappen und sie nach Herzenslust knuddeln. Schön für Mensch und Tier, wenn beiderseitiges Einvernehmen besteht. Ansonsten sollten ein Fläschchen Wunddesinfektion und Pflaster bereitliegen. Katzen mögen Menschen, gehen auch nachsichtig mit deren Eigenheiten um, aber alles hat Grenzen!

Ganz und gar abraten muss man von dem Vorhaben, eine fremde Katze in die Arme zu schließen, nur weil sie gerade des Wegs kommt und niedlich aussieht. Denn die Temperamente der Tiere fallen unterschiedlich aus, wie alle erfahrenen Katzenfans wissen. Wer nicht so recht glauben will, dass die handlichen Schmusetiger tatsächlich Raubtiere mit allem Drum und Dran sind, der versetze sich in die Perspektive einer Maus. Dolchspitze Zähne und Krallen, die urplötzlich aus den Samtpfoten schnellen, scharfe Augen, die alles sehen, und ein Gehör, das niemals abschaltet … doch, doch, Katzen sind sehr wehrhafte Wesen.

Ob sich der Mensch die Katze zur Gefährtin erkoren hat oder eher umgekehrt, darüber kann man streiten. Die Ur-Miez jedenfalls kam in die Nähe der ersten Siedlungen, weil Menschen Vorräte anlegen, was wiederum Nager anzieht. Aus dem Zweckbündnis ist eine innige Beziehung erwachsen, die schon Jahrtausende überdauert. Heute brauchen wir die Katzen nicht mehr unbedingt als Mäusefänger (im Gegenteil sind die einzigen Leute, die Mäuse im Haus haben, Katzenbesitzer – die stolz ins Haus geschleppte Beute entwischt nämlich manchmal und versteckt sich im Bücherregal). Dafür haben wir die wohltuende Aura von Ruhe und Gelassenheit, die Katzen ausstrahlen, ebenso schätzen gelernt wie ihr weiches Fell und ihre Sensibilität. Sie sind stille oder auch weniger stille Begleiter durch unseren stressigen Alltag, machen wenig Arbeit, haben feine Antennen für unsere Stimmung, können sehr zärtlich sein, wenn ihnen danach ist, aber sie bleiben immer sie selbst und lassen sich nichts befehlen.

Viele Menschen bezeichnen sich entweder als Hunde- oder als Katzentypen, aber es spricht nichts dagegen, beides zu sein. Hunde übernehmen nützliche Aufgaben (wer hätte je von einer Sprengstoff-Suchkatze gehört oder von einer Rettungskatze?), sie sind sprichwörtlich treu und immer gut gelaunt. Katzen behalten ihren Eigensinn und lassen sich wenig vormachen, aber auch sie binden sich an ihre Menschen und nicht etwa, wie oft behauptet, nur an Orte. Sie zeigen es nur nicht so offen, dazu sind sie zu fein.

Alles in allem besteht also viel Anlass, den Hug-Your-Cat-Day mit einer ausgiebigen Schmusestunde zu feiern, wenn sich die Katze dazu herumkriegen lässt. Ihr Schnurren ist Musik in unseren Ohren und auch in ihren eigenen, denn es dient der Entspannung. Happy hugging!

P. S. Wie spricht man „hug“ – das als Verb umarmen und knuddeln heißt und als Hauptwort Umarmung – eigentlich aus? Mit einem kurzen A-Laut und eher weichem G am Ende, ungefähr so wie in diesem YouTube-Video: https://youtu.be/6lq1ZLt38aU

Zauberhafte Bücher und Dekoratives rund um die Katze finden Sie in unserem Sortiment.

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (0)

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben