Telefon

Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Praktisch fürs Picknick: Chicken Pasty

Praktisch fürs Picknick: Chicken Pasty

„Pasties“ sind eine Spezialität aus Cornwall. Früher nahmen die Minenarbeiter sie mit zur Arbeit, und angeblich wurden die kleinen Pasteten auf der einen Seite salzig mit Fleisch und auf der anderen süß mit Obst gefüllt: Hauptgericht und Dessert in einem. Aber irgendwo müssen die beiden Füllungen ja zusammentreffen, deshalb lassen wir die Finger von solchen Experimenten und backen lieber durchgehend pikante „chicken pasties“. Ideales Picknick-Essen!

Traditionell ist eine „pasty“ von Mürbeteig umhüllt. Wir machen es uns einfacher und nehmen Blätterteig aus dem Kühlregal.

  • Für vier Personen zwei kleine Hähnchenbrustfilets in Öl anbraten, anschließend in eine feuerfeste Form legen und im vorgeheizten Backofen (200 Grad) in etwa zehn Minuten fertig garen.
  • Inzwischen in der Pfanne im Bratfett 50 Gramm gewürfelten Schinkenspeck braten.
  • Eine in kleine Würfel geschnittene rohe Kartoffel dazugeben und mitbraten, bis sie fast gar ist (oder auch eine klein geschnittene Möhre).
  • Die gegarte Hähnchenbrust in schmale Streifen schneiden, mit dem Speck, der Kartoffel und zwei in feine Ringe geschnittenen Lauchzwiebeln in einer Schüssel vermischen.
  • Alles großzügig pfeffern und sparsam salzen.
  • Zwei Rollen Blätterteig (je 275 Gramm) auseinanderrollen, mit Hilfe eines Frühstückstellers oder einer großen Untertasse vier Kreise ausschneiden.
  • Die Teigkreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, zur Hälfte mit Füllung belegen, die andere Hälfte überklappen und gut festdrücken, sodass halbrunde Formen entstehen. Mit dem Daumen an der Nahtstelle ein dekoratives Wellenmuster eindrücken.
  • Je nach Tellergröße kriegen Sie auch noch eine fünfte oder sogar sechste „pasty“ zustande.
  • Die Pasteten im Ofen goldbraun backen (etwa eine Viertelstunde).
  • Teigreste können Sie verkneten, dann mit der Teigrolle ausrollen und noch eine süße „pasty“ zum Nachtisch formen – gefüllt mit einem klein geschnittenen Apfel, der mit braunem Zucker und etwas Zimt vermischt wird. Oder mit Blaubeeren, oder mit Himbeeren, oder mit Aprikosenstückchen.
  • Schmeckt alles heiß, lauwarm oder auch kalt.

Zu den „chicken pasties“ passen unsere Saucen perfekt, zur süßen Variante natürlich Clotted Cream.

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben