Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Skyfall Lodge - Wo war der kleine Bond zu Hause?

James Bond Skyfall

© PRILL Mediendesign - Fotolia.com

Jetzt haben wir es auch mal ins Kino geschafft und den ziemlich guten, neuen James-Bond-Film angeschaut. Was uns hinterher schon auf dem Weg ins Parkhaus beschäftigte, war die Frage: Wo steht bzw. stand denn Bonds schottisches Elternhaus „Skyfall“, ein herrliches Manor House in den Highlands, das leider gegen Ende in den üblichen Explosionen pulverisiert wird? Und wie haben die das hingekriegt mit dem flammenden Inferno, denn so etwas Schönes steht doch sicher unter Denkmalschutz? Alles nur Tricks?

Die Antwort ist ernüchternd. „Skyfall Lodge“ wurde eilig im englischen Surrey zusammengezimmert, in einer Heidelandschaft, die bei Einblenden des passenden Hintergrunds und Hinzufügen eines urigen Wildhüters als schottisch durchgeht. Die Patina war künstlich, und die Innenaufnahmen sind sicher anderswo gedreht worden. In der finalen Auseinandersetzung mit dem blondierten Bösewicht durfte dann alles in die Luft fliegen – auf echtes Feuer kann die Filmindustrie auch heute nicht verzichten, scheint es, trotz aller Technik. Also, keine Chance, sich das Häuschen bei der nächsten Schottlandreise mal in Wirklichkeit anzusehen.

Übrigens werden wir jetzt öfter gefragt, was Skyfall heißt. Leider gibt es das Wort nicht. Schon gar nicht heißt es „Wolkenbruch“, wie mitunter behauptet wird (vielleicht, weil die Handlung eben teilweise in Schottland spielt). In dem Begriff schwingt aber etwas Apokalyptisches mit, denn wenn uns der Himmel auf den Kopf fällt, dann ist alles aus. Bloß nicht für Bond. Der kommt wieder.

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (2)

  • Andreas Moser
    am 30.05.2016
    Die Landschaft auf dem Weg nach Skyfall liegt aber tatsächlich in Schottland: http://andreasmoser.wordpress.com/2013/07/13/the-road-to-skyfall/
  • The British Shop
    am 30.05.2016
    Hallo Herr Moser,
    vielen Dank für den Hinweis und den Link zu Ihren tollen Fotos. Ja, das ist manchmal merkwürdig bei den Filmen. Ein Freund von uns wohnt in Virgina Water im Süden Englands, wo Teile von Harry Potter gedreht wurden. Wir sind uns sicher, dass dort im wahren Leben keine schottischen Berge im Hintergrund zu sehen sind! ;-)
    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihre Team von The British Shop

Neuen Leserbrief schreiben