Die englische Art

23.02.2018

Emily Blunt wird 35

Emily Blunt

Ein ungewöhnliches Gesicht und ein großes Talent: Emily Blunt ist eine der prominentesten Schauspielerinnen Großbritanniens und auch in den Vereinigten Staaten richtig erfolgreich. Beim Blick auf die Liste ihrer vielen, vielen Rollen wird klar – die kann eigentlich alles spielen von der Actionheldin über die Zicke bis zur Königin. Die Liste ihrer Auszeichnungen ist lang, nur eine fehlt noch: der Oscar. Aber da ist ja noch viel Zeit, denn am 23. Februar wird sie (erst) 35 Jahre alt. Emily...weiterlesen


08.02.2018

Prinzessinnen-Pub

Prinzessinnen-Pub

Die süße Charlotte, (noch) jüngstes Kind von Kate und William, ist ein bisschen klein für Kneipen. Aber: Es gibt schon ein Pub, das ihren Namen trägt: „The Princess Charlotte“ in Colchester, Essex. Das Wappen an der Fassade wirkt auch ziemlich royal mit zwei Löwen rechts und links, ist aber ein Produkt künstlerischer Freiheit und Fantasie. Eigentümerin der Gaststätte – die vom Konzept und Speisenangebot her auch Familien und nicht nur biertrinkende Tresensteher anspricht – ist die Brauerei...weiterlesen


06.02.2018

Mehr als Romantik

Mehr als Romantik

Es naht schon der Valentinstag, das Fest der Romantik. Die Woche davor – vom 7. bis 14. Februar – wird in Großbritannien und seit einigen Jahren auch in Deutschland, der Schweiz und vielen anderen Ländern als „Marriage Week“ gefeiert. Dieses Ereignis wurde von dem Briten Richard Kane erfunden; Premiers John Major und dann Tony Blair übernahmen zum Auftakt jeweils gemeinsam mit ihren Ehefrauen Norma Major und Cherie Blair die Schirmherrschaft. Wie Kane erklärt, kam ihm die Inspiration im...weiterlesen


29.01.2018

Preisgekrönter „chippy“

Preisgekrönter „chippy“

Etwas Britischeres als Fish and Chips kann man eigentlich nicht auf dem Teller haben. Auch wenn die Kombination wahrscheinlich im Mittelalter aus Portugal ins Inselreich eingewandert ist: Sie ist das Nationalgericht schlechthin, vergleichbar nur noch mit Scones beim Afternoon Tea, Roastbeef mit Yorkshire Pudding oder einem „Full Breakfast“. Unter den „chippyies“, also den einschlägigen Imbissläden im Vereinigten Königreich, wird jeweils zu Jahresbeginn der beste gekürt, so auch 2018. And the...weiterlesen


20.01.2018

Happy Birthday, Sophie Wessex!

Sophie, Countess of Wessex

Der 53. ist zwar kein runder Geburtstag, trotzdem wollen wir Sophie, Countess of Wessex, zu ihrem Ehrentag am 20. Januar mal ausdrücklich gratulieren. Sie steht nämlich viel seltener im Fokus als andere Mitglieder der Königsfamilie, gilt aber als besonders fleißig, pflichtbewusst und freundlich.  Glaubt man den Medien, liegt sie der Queen sehr am Herzen, und die beiden haben ähnliche Interessen. Sie selbst nennt sich schlicht Sophie Wessex und erledigt viele Repräsentationstermine, die...weiterlesen


18.01.2018

Bäriger Ehrentag

Winnie the Pooh

Winnie the Pooh, auf Deutsch Pu der Bär, ist eine der liebenswertesten Kinderbuchfiguren überhaupt und einer von mehreren Literaturbären britischer Herkunft (neben Paddington, Balu aus dem Dschungelbuch, den drei Bären aus dem „Goldlöckchen“-Märchen und dem bei uns weniger bekannten Rupert Bear).  Als einziger der genannten hat Winnie aber einen eigenen Feiertag, den „Winnie-the-Pooh-Day“ am 18. Januar. Das Datum bezieht sich allerdings eher auf seinen Schöpfer, den Schriftsteller A. A....weiterlesen


03.01.2018

Zum Einschlafen!

Der Blick aus dem Fenster macht Lust auf Winterschlaf. Und warum auch nicht? Heute ist schließlich „Festival of Sleep Day“, ein nur halb ernst gemeinter kleiner Feiertag, der wohl in den USA erfunden wurde, den wir aber alle gern übernehmen. Auch in Großbritannien wird mitgeschlummert. Dort ist das Wetter übrigens genauso übel und stürmisch gewesen wie bei uns in den letzten Tagen, teilweise noch schlimmer, und dagegen hilft nur: verkriechen, Augen zu!  Ein gewisses Maß an...weiterlesen