Very British

16.10.2018

Gern gesehen an der Teetafel: Benimmtipps für den Afternoon Tea

Gern gesehen an der Teetafel: Benimmtipps für den Afternoon Tea

Wie rührt man seinen Tee um, rechtsrum, linksrum oder vor und zurück? Ist es jemals erlaubt, beim Halten der Tasse den kleinen Finger abzuspreizen? Wie wird ein Scone korrekt verspeist und, noch wichtiger, wie wird Scone ausgesprochen? Diese weltbewegenden Fragen rund um die schönste Mahlzeit des Vereinigten Königreichs, den Afternoon Tea, werden alle zur Zufriedenheit beantwortet von Etikette-Experte William Hanson. Er bietet dazu eigene Seminare an, wahlweise im Londoner Ritz oder bei Fortnum...weiterlesen


14.10.2018

Kampf der Kastanien

Kampf der Kastanien

Kastanien auf eine Schnur fädeln, in Position stellen und dann: Attacke! Wer zertrümmert die Kastanie des Gegners zuerst? Bei den „World Conker Championships“ in Northamptonshire am 14. Oktober geht es um viel Spaß, um die Ehre des Sieges und darum, Geld für einen guten Zweck – die Unterstützung sehbehinderter Menschen – zusammenzubringen. Ob es auch um Sport geht, sei dahingestellt, aber die Engländer können ja nahezu jeder Tätigkeit eine sportliche Seite abgewinnen. In jedem Fall ist das ein...weiterlesen


11.10.2018

Der erste Barnaby wird 75: Happy Birthday, John Nettles

Der erste Barnaby wird 75: Happy Birthday, John Nettles

Er war der erste „Inspector Barnaby“: John Nettles hat den findigen Kripomann zwischen 1995 und 2011 gespielt – in über 80 Folgen. Danach gab er den Job an seinen Schauspielerkollegen Neil Dudgeon weiter, der nun John Barnaby darstellt, den Cousin des Originals Tom Barnaby. In der Serie verabschiedete sich Tom in den Ruhestand, John Nettles dagegen arbeitete weiter und übernahm neue Rollen. Am 11. Oktober wird er 75 Jahre alt. Nettles hatte den Wunsch, die überaus erfolgreiche Barnaby-Serie zu...weiterlesen


09.10.2018

Zauntritt und küssendes Tor

Zauntritt und küssendes Tor

Der Herbst ist ideal zum Wandern. Die Sonne scheint golden, es weht ein kühles Lüftchen, und mit etwas Glück wachsen sogar Brombeeren am Wegesrand. Das Vereinigte Königreich hat viele wunderschöne Wanderwege durch völlig verschiedene Landschaften, von der Küste im Südwesten bis zu den Highlands, die fast alle eins gemeinsam haben: Früher oder später steht man vor einer „stile“ oder einem „kissing gate“. Beide Einrichtungen haben den gleichen Zweck: Sie lassen den Wanderer durch, hindern aber...weiterlesen


06.10.2018

Der Tag des Dachses

Der Tag des Dachses

Am 6. Oktober ist in Großbritannien Dachs-Tag, „National Badger Day“. Da der Dachs zwar zu den interessantesten, aber auch scheuesten Wildtieren Europas gehört und Zoos nicht leiden kann, wird der Mensch wohl in Abwesenheit des Geehrten feiern müssen. Denn nur die wenigsten von uns, ob hier oder im Königreich, bekommen dieses auffällig gezeichnete, muskulöse und nachtaktive Wesen jemals zu Gesicht. Schade, denn rein optisch ist der Dachs ein echter Hingucker. Außerdem ist er der größte...weiterlesen


05.10.2018

Bitte lächeln

Bitte lächeln

Welche britische Stadt ist die freundlichste? Das versuchen Studien – immer mal wieder – herauszukriegen. Die Methoden differieren dabei genauso wie die Ergebnisse (es stellt sich ja immer die Frage, wer fragt da wen – und was genau?). War vor etwa zehn Jahren noch Bristol „the smiliest city“, also die Stadt, in der am meisten gelächelt wurde, so liegt jetzt Bath als „friendliest city“ vorn, gefolgt von York. Zum World Smile Day am 5. Oktober, dem Welttag des Lächelns, können wir aus eigener...weiterlesen


03.10.2018

Krimi-Kompass: Agatha Christies Poirot

Schauspieler David Suchet verkörperte den belgischen Meisterdetektiv Hercule Poirot in der britischen Krimi-Fernsehserie „Agatha Christies Poirot“. Ein Viertel Jahrhundert lang, von 1988 bis 2013, spielte der 1946 in London geborene Brite den höchst exzentrischen Detektiv. Sämtliche Romane und Kurzgeschichten, die Agatha Christie über Hercule Poirot zwischen 1920 und 1975 schrieb, wurden aufwendig in insgesamt 70 Episoden, verteilt auf 13 Staffeln verfilmt. Anders als in den literarischen...weiterlesen