Die englische Art

05.12.2017

Rot und weltbekannt: die britische Postbox

Postbox in Liverpool

Großbritannien hat einige Designklassiker hervorgebracht, und einer davon ist der rote Briefkasten. Als er entworfen wurde, sollte er vor allem ein sein: wasserdicht und robust. Dass er auch ein Nationalsymbol werden würde, war sicher nicht beabsichtigt, aber so ist es gekommen. Eine echt englische „postbox“ –nach der Säulenform auch „pillar box“ genannt – ist aus Gusseisern und trägt die Insignien der Queen oder ihrer Vorgänger, je nach Alter. Briefkästen wurden erstmals im 19. Jahrhundert...weiterlesen


29.11.2017

Königliches Erinnerungsalbum

Königliches Erinnerungsalbum

In Berlin wird diese Woche eine Rarität versteigert: ein Erinnerungsalbum – ein sogenanntes „scrap book“ – der Queen Victoria voller Notizen und Briefchen, Aquarelle, Zeichnungen und einer ganzen Sammlung von königlichen Haarlocken. Auch eine Stoffprobe des Hochzeitskleides, das Victoria bei ihrer Vermählung mit Albert trug, ist dabei. Zusammengestellt wurde das dicke, in rotes Leder gebundene Buch von Freiin Louise Lehzen, der deutschen Gouvernante der früheren Prinzessin und späteren Königin...weiterlesen


28.11.2017

Die Welt im Kleinen

Die Welt im Kleinen - Puppenhäuser

Puppenhäuser sind faszinierend, nicht nur für Kinder. Eine Welt im Miniaturformat! Um ein Vielfaches verkleinert wirken auch alltägliche Gegenstände wie Bücher, Kerzenhalter, Badewannen und Bettvorleger niedlich. Stundenlang können wir davorsitzen und uns diese Kunstwerke anschauen. Puppenhäuser haben auch in Großbritannien eine lange Tradition und dienten ursprünglich weniger als Kinderspielzeug, eher als Demonstration von Wohlstand. Beliebt waren sie beim Adel und dem aufstrebenden...weiterlesen


23.11.2017

Der Findelbär im Dufflecoat

Paddington Bär - Der Findelbär im Dufflecoat

Paddington Bär ist lieb und höflich, gerät aber immer in irgendeinen Schlammassel. So ist er eben. Von Mr. und Mrs. Brown am Londoner Bahnhof Paddington aufgelesen, bringt der Bär viel Abwechslung ins Familienleben, um es mal vorsichtig auszudrücken. Er hat Fans in aller Welt – nicht erst seit den neuesten Verfilmungen, deren zweiter Teil heute ins Kino kommt. Erfunden wurde der Findelbär vom englischen Autor Michael Bond, der in der Folge rund 150 Bücher über das liebe Tier schrieb....weiterlesen


20.11.2017

Königliche Gnadenhochzeit

Königliche Gnadenhochzeit

70 Jahre Ehe: Das ist wirklich ein ganz besonderes Jubiläum. Die Queen und ihr Prinz feiern am 20. November Gnadenhochzeit oder, wie das die Briten nennen, „platinum wedding“, Platinhochzeit. Glaubt man den Medien, so ist außer einem Essen im kleinen Kreis nicht viel geplant. Das Paar hat in diesem Jahr einige enge Freunde verloren und will offenbar keine Paraden und Partys. Sie sind ja auch beide nicht mehr die Jüngsten. Selbst wenn man Elizabeth und Philip selten bis nie beim Händchenhalten...weiterlesen


14.11.2017

Happy Birthday, Charles!

Happy Birthday, Charles!

Der runde Geburtstag mit der großen Sieben droht erst nächstes Jahr! Aber natürlich wollen wir nicht versäumen, Prince Charles zu seinem 69. Geburtstag am 14. November zu gratulieren. Er hat einen weiten Weg hinter sich: heiß ersehnter Thronfolger für seine Eltern, einsames Kind, das Mutter und Vater nur wenig sah, gemobbter Schüler, etwas unsicherer junger Mann, Playboy mit einer ganzen Riege von hoffnungsvollen Freundinnen, Ehemann der viel jüngeren Diana, Vater zweier Söhne … nach Scheidung...weiterlesen


31.10.2017

Halloween, ein keltisches Fest

Halloween, ein keltisches Fest

Halloween ist ja nichts für schwache Nerven. Der Ursprung dieses Festes, das heute mit grässlichen Masken, Süßem oder Saurem und Kürbisfratzen gefeiert wird, liegt vermutlich in Irland. Von hier zog es mit den Auswanderern im 19. Jahrhundert nach Amerika, wo es dann immer schriller und gruseliger gefeiert wurde. Die Meinungen der Historiker gehen auseinander, aber viele nehmen an, dass Halloween ursprünglich ein keltisches Fest war, und zwar entweder der Abschied vom Sommer (bisschen spät...weiterlesen