Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Heute ist Tag der Familie

Heute ist Tag der Familie

Als Prince Harry neulich vor die Kameras trat, um die Geburt des (zu diesem Zeitpunkt noch offiziell namenlosen) kleinen Archie zu verkünden, strahlte er vor Glück und platzte vor Stolz. Das rührte Millionen – sicher auch deshalb, weil es eine Ur-Sehnsucht anspricht, die in uns allen steckt. So soll Familie ja sein: voller Freude über die Ankunft eines Kindes, voller Entschlossenheit, dieses Kind zu lieben und durchs Leben zu leiten, bis es die sprichwörtlichen Flügel entfaltet, ohne die ebenso sprichwörtlichen Wurzeln zu kappen. Das gilt ganz unabhängig von Adelstiteln, Reichtümern und Thronanwartschaften. Der heutige Tag der Familie, ausgerufen von den Vereinten Nationen, ist ein Anlass, über dieses uralte und immer noch junge Lebensmodell nachzudenken.  

Nicht in jedem Fall ist Familie der Quell reiner Freude, aber sie hat oft auch eine unverdient schlechte Presse, weil eben immer eher die Probleme erörtert werden als das, was ganz alltäglich gut läuft. Sicher kann man davon ausgehen, dass die allermeisten Familien ihr Bestes tun, um ihren Kindern einen guten Start zu ermöglichen. Auch das ist ja ein Grund, weshalb die UN sie stärken will und ihnen eine entscheidende Rolle in der Entwicklung der Gesellschaft zuweist, dieses Jahr unter den Schwerpunkten Bildung und Erziehung zu Nachhaltigkeit auch mit Blick auf den Klimawandel.

Bekanntlich hat sich das Familienbild in den letzten Jahrzehnten sehr verändert. Das Modell Vater-Mutter-Kinder ist bei uns und auch im Vereinigten Königreich aber immer noch das häufigste, und die meisten Eltern sind verheiratet. Die Zahl der Familien ohne Trauschein nimmt gleichwohl zu, und die der Alleinerziehenden auch. Es hat lange gedauert, bis gerade die Mütter oder Väter ohne Partner wirklich als „Familie“ anerkannt waren, was ziemlich unfair ist, da sie viel leisten.

Um nochmal auf Großbritanniens prominenteste Familie zu kommen – auch hier hat sich vieles gewandelt, seit die heutige Queen und ihr Philip sich das Jawort gaben und eisern beieinander blieben. Prince Harry, der stolze Daddy, stammt aus einer Scheidungsfamilie und wurde mit zwölf Halbwaise, ehe sein Vater seine große Liebe Camilla heiratete und damit eine Patchworkfamilie schuf, Stiefgeschwister inklusive. Aber Harry und sein Bruder machen trotz der schwierigen Zeiten beide einen glücklichen und entspannten Eindruck, haben ganz offenbar Familiensinn und halten ihre verstorbene Mutter Diana hoch in Ehren – wichtig für den Seelenfrieden. Meghan stammt auch nicht aus einer Bilderbuchfamilie, hat zwar eine sehr liebevolle Mutter, aber einen anscheinend eher unsensiblen Vater und zwei Halbgeschwister, die sich nicht scheuen, öffentlich über sie herzuziehen. Nun startet Meghan selbst ins Abenteuer Familie, ganz sicher mit dem Vorsatz, ihr Bestes zu geben. Wünschen wir ihr und Harry und allen Familien – ob in der Einzimmerwohnung oder im Palast – ein glückliches Händchen, viel Geduld und die nötige Gelassenheit! Perfekt geht ohnehin nicht.

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (0)

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben