Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

St. Piran's Day: ein Festtag in Cornwall

Ein Festtag in Cornwall

Schon mal vom St. Piran's Day gehört? Das ist ein Festtag für einen der drei Schutzheiligen von Cornwall. Am 5. März wird vielerorts im County gefeiert, teils mit Paraden wie in Perranporth (das nach Piran/Perran/Pyran – die Schreibweisen sind unterschiedlich –  benannt ist), teils privat, teils im Pub. Ein offizieller Feiertag ist es nicht, aber einige Stadtverwaltungen geben ihren Leuten frei. Vermutlich in der Hoffnung, dass sie nicht „drunk as a perraner“ durch den Tag taumeln – dieser Ausdruck bedeutet „sturzbetrunken“ und bezieht sich auf die Art, wie bis ins 18. Jahrhundert St. Piran's Day gefeiert wurde.

Wer war Piran? Der gute Mann hatte im 5. Jahrhundert zunächst in Irland missioniert, fand dort aber nicht nur freundliche Zuhörer und wurde kurzerhand ins Meer geworfen (und zwar an einen Stein gebunden). Er überlebte aber wie durch ein Wunder und wurde in besagtem Perranporth an den Strand gespült. In der Nähe baute er die erste Kapelle Englands.    

St. Piran ist auch der Schutzheilige der Zinn-Bergleute. Dieses Metall wurde in Cornwall schon in der Bronzezeit und bis ins 20. Jahrhundert abgebaut. Einer Legende nach entdeckte der Heilige sogar die Zinngewinnung, als er einen Stein ins Feuer warf und helles Metall austrat –  was allerdings der Bronzezeit-Theorie widersprechen würde. Jedenfalls zeigt seine Flagge ein weißes Kreuz auf schwarzem Grund, was Metall und Stein symbolisiert.

Der Festtag des Heiligen war in Vergessenheit geraten, wurde aber wiederbelebt, als das Interesse am keltischen Erbe und ganz allgemein der Geschichte gegen Ende des 19. Jahrhunderts neu erwachte. Heute wird wieder fröhlich gefeiert, werden Fahnen und Osterglocken geschwungen und herzhaft in die eine oder andere Cornish Pasty gebissen. Übrigens sind die „World Pasty Championships“, die im Botanischen Indoor-Garten Eden Project abgehalten werden, passenderweise kurz vorher, nämlich dieses Jahr am 2. März.

PS. Die beiden anderen Schutzheiligen Cornwalls sind St. Michael und St. Petrock.

PPS. St. Piran's Day gilt als inoffizieller Frühlingsanfang.

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (0)

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben