Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

James Bond in Bochum

James-Bond-Ausstellung in Bochum

London, Paris, New York und Hongkong – überall hätten wir James Bond vermutet, nur nicht in Bochum. Nun ist er aber doch da: Eine Ausstellung, präsentiert in einem leeren Ladenlokal in der Innenstadt, widmet sich dem wohl berühmtesten fiktiven Geheimagenten aller Zeiten. Zu sehen sind viele Filmrequisiten, Kostüme und vor allem Fahrzeuge (wenn auch nicht alle im Original), darunter der Sunbeam Alpine S II aus „Dr. No“, der Ein-Mann-Hubschrauber Little Nellie aus „Man lebt nur zweimal“, der weiße Lotus Esprit aus „Der Spion, der mich liebte“ und die schwarze Yahama aus „Sag niemals nie“. Und sogar der Düsenrucksack aus „Feuerball“! Dr. Siegried Tesche, ein echter Bond-Kenner, hat die Ausstellung konzipiert. Neben den Fahrzeugen beeindruckt auch die Vielzahl der Filmplakate in allerlei Sprachen, die biografischen Infos zu den sechs James-Bond-Darstellern, die es bisher gab, und die unterschiedlichen Merchandising-Produkte rund um die Marke „James Bond“. Bis zum 31. März 2019 können Sie die Ausstellung in der Bochumer Fußgängerzone besuchen und an manchen Tagen auch im benachbarten Kino einen der letzten vier James-Bond-Filme anschauen.

Aufhorchen lässt der Titel: „In geheimer Mission – der Spion, der aus Wattenscheid kam“. Soso, aus Wattenscheid. Wir erfahren: Laut John Pearson, der eine von Ian Fleming autorisierte Biografie des Agenten geschrieben hat (und auch eine Biografie von Fleming selbst), wurde der kleine James am 11. November 1920 ebendort geboren. Damals war Wattenscheid noch eine eigenständige Stadt, heute gehört sie zu Bochum.

Bond, James Bond stammt also aus dem Kohlenpott. Man lebt vielleicht nur zweimal, aber man lernt dabei nie aus. Die meisten Wattenscheider wussten es vermutlich auch nicht, dürfen jetzt aber stolz auf den großen Sohn sein. Der übrigens, wenn das Geburtsdatum stimmt, dieses Jahr 99 wird. Wetten, dass man ihm das nicht ansieht, wenn er Anfang kommenden Jahres zum 25. Mal ins Kino kommt?

Übrigens sagte Ian Fleming über seinen James Bond: „Er nahm plötzlich Gestalt an. Es war eine Mischung aus den Geheimagenten und Sonderkommando-Typen, die ich während des Krieges kennengelernt habe.“

Mehr über die Ausstellung: www.bochum-tourismus.de/de/aktuelles/James-Bond-Ausstellung-Bochum.php

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (0)

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben