Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Twixmas, die Zeit „zwischen den Jahren“

Twixmas, die Zeit "zwischen den Jahren"

Jetzt ist Twixmas, die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr. Dieser Begriff wird in Großbritannien mühelos verstanden und ist vor allem in der Reisebranche beliebt. „Twixmas Break“ umschreibt eine Kurzreise, die man dieser Tage antritt. Wieso eigentlich „Twix“? Dass da „Xmas“, die etwas saloppe Schreibvariante von „Christmas“ drinsteckt, ist klar. Dazu gesellt sich „twix“ oder ursprünglich „betwixt“, eine altertümliche Variante von „between“, also „zwischen“. Ein Shakespeare-Sonnet beginnt so: „Betwixt mine eye and heart a league is took“... da wurde ein Vertrag geschlossen zwischen Auge und Herz, dass sie einander an die Liebste erinnern.

Twixmas ist also eine Fusion aus zwei Wörtern, wie sie in den letzten Jahren in Mode gekommen sind. „Brunch“, die Mischung aus „breakfast“ und „lunch“, kennt jeder. Auch die „staycation“ aus „stay“ (bleiben) und „vacation“ (Ferien) hat sich durchgesetzt in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten, in denen Balkonien für manche Briten die einzige Urlaubsalternative ist. Vermutlich stammt das Wort aber aus den Vereinigten Staaten, denn in Großbritannien sagt man gar nicht „vacation“, sondern „holidays“. 

Weitere zusammengesetzte Kunstwörter, die uns begegnet sind: „Babymoon“ für eine Hochzeitsreise, bei der das Kleine schon mit von der Partie ist, und „Voluntourism“ für den etwas anderen Urlaub, in dem man sich nicht an den Strand legt, sondern Freiwilligendienste leistet. Wer noch mehr Beispiele kennt, bitte melden!

PS. Falls Ihnen zu „Twix“ vor allem ein Schokoriegel einfällt, macht das gar nichts. Der ist heute zwar amerikanisch, stammt aber aus England, wo er in den sechziger Jahren auf der Markt kam – der Name hat mit „zwischen“ nichts zu tun, sondern steht für „twin biscuits“, zwei Kekse. Bei uns hieß der Riegel damals „Raider“, aber das ist eine andere Geschichte.

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (0)

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben