Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Bei der Queen of Crime

Mörderische Weihnachten: Agatha Christie, die Queen of Crime, hat mehrere ihrer Krimis und Geschichten in der festlichen Zeit angesiedelt – zum Beispiel „Hercule Poirots Weihnachten“ oder „The Adventure of the Christmas Pudding“, das im Deutschen unter dem Titel „Ein diplomatischer Zwischenfall“ erschienen ist und das einzige Buch der Autorin ist, in dem Poirot und Miss Marple beide auftauchen (wenn auch in unterschiedlichen Geschichten). Wie man sich denken kann, geht es nur bedingt harmonisch und feierlich zu, und mindestens eine Person überlebt die Feiertage nicht.

Die Autorin selbst hat ihre Weihnachtsfeste gern ganz entspannt und ohne ungewöhnliche Zwischenfälle im Kreis ihrer Lieben in ihrem Ferienhaus Greenway verbracht – einem weißen Prunkstück inmitten lieblicher Landschaft, das selbst ein bisschen aussieht wie ein englischer glasierter Weihnachtskuchen. Greenway liegt in Devon nicht weit von ihrem Geburtsort Torquay entfernt. Heute gehört das Haus der Organisation National Trust, die es so konserviert hat, als sei die Zeit in den 1950ern stehengeblieben. Entsprechend zeittypisch wird es auch zur Weihnachtszeit dekoriert, wobei der Festschmuck teilweise noch aus dem Besitz der Autorin stammt. Auch dieses Jahr gibt es ein Pop-up-Kino in einem großen, glamourös eingerichteten und mit funkelnden Lichtern bestückten Zelt im Garten. Was wird gezeigt? Krimis natürlich, unter anderem „Bei Anruf Mord“ von Alfred Hitchcock und „Bunny Lake ist verschwunden“ von Otto Preminger.

Greenway House ist zu jeder Jahreszeit sehenswert. Agatha Christie und ihr Mann waren eifrige Sammler, und was sie an Geschirr, Büchern, aber auch archäologischen Artefakten zusammengetragen haben, verblüfft die Besucher.

www.nationaltrust.org.uk/greenway/lists/christmas-at-greenway

Unsere Frage zum 12. Dezember:

Agatha Christie genoss es, in Greenway die Rolle als prominente Autorin abzulegen. Sie war in der Umgebung eher unter ihrem Ehenamen bekannt, dem Nachnamen ihres zweiten Gatten. Wie hieß der Mann? Wir suchen den ersten Buchstaben wahlweise des Vor- oder des Nachnamens.

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (0)

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben