Die feine englische Art

Der erste Barnaby wird 75: Happy Birthday, John Nettles


Der erste Barnaby wird 75: Happy Birthday, John Nettles

Er war der erste „Inspector Barnaby“: John Nettles hat den findigen Kripomann zwischen 1995 und 2011 gespielt – in über 80 Folgen. Danach gab er den Job an seinen Schauspielerkollegen Neil Dudgeon weiter, der nun John Barnaby darstellt, den Cousin des Originals Tom Barnaby. In der Serie verabschiedete sich Tom in den Ruhestand, John Nettles dagegen arbeitete weiter und übernahm neue Rollen. Am 11. Oktober wird er 75 Jahre alt.

Nettles hatte den Wunsch, die überaus erfolgreiche Barnaby-Serie zu verlassen, schon zwei Jahre vor dem Abschied angekündigt und trat ab mit den Worten: „Es ist immer klug, zu gehen, während die Leute einen noch sehen wollen und nicht, wenn sie einen von der Bühne buhen, weil man sie langweilt.“

John Nettles ist mit dem Inspector aus dem idyllischen, aber mörderischen (und fiktiven) County Midsomer richtig berühmt geworden. Die Serie wurde in viele Länder verkauft und ist auch bei uns so beliebt, dass sie regelmäßig wiederholt wird. Vorher hatte der aus Manchester stammende Schauspieler schon einmal eine Traumrolle: Zehn Jahre lang, von 1981 bis 1991, verkörperte er den Polizisten Jim Bergerac in der gleichnamigen TV-Serie. Sie spielte auf der Kanalinsel Jersey, wo tatsächlich viele Einwohner, obwohl sie englisch sprechen, aufgrund der Historie und der Nähe zu Frankreich französische Namen haben.

Der Schauspieler wurde 1943 nicht gerade mit dem sprichwörtlichen silbernen Löffel im Mund geboren. Seine Mutter war eine irische Krankenschwester und ledig, was damals als Schande galt. Sie gab ihr Kind zur Adoption frei. Der Vater blieb unbekannt. John wurde von Eric Nettles, einem Tischler, und seiner Frau Elsie adoptiert und wuchs in Cornwall auf. Nach der Schule studierte er Geschichte und Philosophie in Southampton – Berufsziel: Lehrer. Doch dann entdeckte er sein Schauspieltalent.

Nach dem Rückzug aus der Barnaby-Serie trat Nettles noch in der Erfolgsserie „Poldark“ auf, wo er den wohlhabenden Landadligen Ray Peneven spielte – und den Cornwall-Akzent seiner Jugend so richtig zum Einsatz bringen konnte. Er hat auch viel Bühnenerfahrung und war Ensemblemitglied der Royal Shakespeare Company. John Nettles hat sich außerdem als Autor einen Namen gemacht und veröffentlichte erst einen Reiseführer über Jersey, den Schauplatz von „Bergerac“, und später eine historische Aufarbeitung der deutschen Besatzungszeit auf der Kanalinsel. Er ist in zweiter Ehe verheiratet und Vater einer Tochter. Alles Gute zum runden Geburtstag, Mr. Nettles!


 

 

Kommentar hinzufügen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschliesslich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle mit einem * markierten Felder müssen ausgefüllt sein).