Die feine englische Art

Krimikompass – diesmal fürs Kino: Im Zug des Todes


Krimikompass – diesmal fürs Kino: Im Zug des Todes

Kenneth Branagh als Hercule Poirot

Volldampf voraus! Der neue Kinofilm „Mord im Orientexpress“ hat gute Chancen, ein Kassenknüller zu werden mit seiner Mischung aus nostalgischem Charme, spektakulärer Landschaft und einem Ensemble voller Stars, teils britisch, teils aus Hollywood. Regisseur Kenneth Branagh selbst spielt den schnurrbärtigen, nicht gerade von Bescheidenheit geplagten Detektiv Hercule Poirot. Das Mordopfer ist Johnny Depp, der in jeder seiner Rollen völlig anders aussieht, auch diesmal. Und der Zug – der nach der Tat von einer Lawine an der Weiterfahrt gehindert wird – steckt voller Verdächtiger. Sie werden von Größen wie Judi Dench, Michelle Pfeiffer, Penelope Cruz, Willem Dafoe und Daisy Ridley gespielt.

Dies ist die fünfte Verfilmung des Romans von Agatha Christie, eines klassischen „Whodunnit“-Krimis aus den 1930er Jahren. Die bekannteste Filmversion ist zugleich die älteste: 1974 gab Albert Finney den Poirot; auch hier spielte eine große Filmstartruppe mit, darunter Vanessa Redgrave, Lauren Bacall, Sean Connery.

Der ebenso geniale wie blasierte Hercule Poirot war übrigens in 33 Romanen aus der Feder Agatha Christies im Einsatz. Da er Belgier ist und als Ausländer ohnehin ein Außenseiter, kann er ungestört in der „besseren“ britischen Gesellschaft herumschnüffeln, was einem normalen Polizisten seiner Ära zumindest schwergemacht worden wäre.

Wer eine der früheren Verfilmungen, die teilweise ja regelmäßig im Fernsehen wiederholt werden, kennt, der weiß schon, whodunnit, wer's getan hat … Wird dies der Spannung Abbruch tun? Vielleicht – aber bei „Titanic“ wussten wir ja auch alle, wie es ausgeht. 


 

Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar wird von der Redaktion gelesen und frei geschaltet.

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus.
(alle mit einem * markierten Felder müssen ausgefüllt sein)

Ihre Daten werden ausschliesslich intern genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer oder schriftlicher Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht.