Die feine englische Art

Ein Festival für Agatha


Torquay in Devon am Abend

Torquay in Devon am Abend

Alle zwei Jahre feiert Torquay in Devon seine prominenteste Tochter: Agatha Christie, weltberühmte Autorin und „Queen of Crime“. Das „International Agatha Christie Festival“, das am 13. September im historischen Gebäude Torre Abbey beginnt, ist inzwischen eine sehr anspruchsvolle Angelegenheit mit Lesungen, Musik, Theater aus aller Welt, einer „Garden Party“ und auch Rätselaufgaben für Spürnasen; unter anderem wird ein sogenannter Escape Room geboten, aus dem man sich nur mit Köpfchen und Kombiniergabe befreien kann.

Torquay, ein hübsches Küstenstädtchen an der „englischen Riviera“, ist sehr stolz auf Agatha Christie. Sie ist immerhin eine der meistgelesenen Autorinnen der Welt ist und hat einige unvergessliche Figuren erfunden hat wie Miss Marple und Hercule Poirot. Das örtliche Museum hat eine Agatha-Christie-Galerie; am Strand gibt es eine Agatha-Christie-Meile samt schöner Büste. Ganz besonders lohnt aber ein Besuch in Greenway House, Christies geliebtem Ferienhaus, in dem sie die Sommer und Weihnachten mit ihrer Familie verbrachte. Denn obwohl sie viel reiste, blieb die Autorin ihrer Heimatstadt ein Leben lang verbunden. Sie hatte das elegante weiße Herrenhaus schon als Kind bewundert, und als es 1936 günstig zum Verkauf stand, griff sie zu. Heute gehört es der National Trust, die es von Agathas Tochter Rosalind überschrieben bekam und alles so hergerichtet hat, als wäre die Schriftstellerin nur mal kurz weg. Hier gibt es also Einblicke ins Familienleben. Und ein paar Aha-Erlebnisse, denn das Haus taucht in mehreren Werken Christies aus, nur unter anderem Namen, zum Beispiel als Greenshore House in „Das Geheimnis von Greenshore Garden“. Es ist auch ganz unabhängig vom Festival zu besichtigen, und das lohnt sich!

Voraussichtlich nächstes Jahr kommt übrigens eine brandneue Agatha-Christie-Verfilmung ins Kino: „Crooked House“ („Krummes Haus“) mit Glenn Close und Christina Hendricks. Der Starttermin steht noch nicht fest. Vorlage ist der 39. Roman dieser überaus fleißigen Autorin, der 1949 erstmals erschien und dessen Titel – wie des Öfteren bei Agatha Christie – ein Zitat aus einem Kindergedicht ist.

Weitere Infos übers Festival und Torquay sowie Greenway House:
www.iacf-uk.org
www.englishriviera.co.uk und
www.nationaltrust.org.uk/greenway

Bücher von und über Agatha Christie finden Sie in unserem Sortiment!


 

 

Kommentar hinzufügen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschliesslich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle mit einem * markierten Felder müssen ausgefüllt sein).