Die feine englische Art

Goldstück Philip


© The Royal Mint

Zu Ehren Prince Philips, der sich dieses Jahr nach über sieben Jahrzehnten öffentlicher Pflichten in den Ruhestand verabschiedet, hat die königliche Münzprägeanstalt Royal Mint eine Fünf-Pfund-Münze entworfen. Sie soll im August in Umlauf kommen, Vorbestellungen werden schon angenommen. Thronfolger Prince Charles war dieser Tage im Royal-Mint-Besucherzentrum in Llantrisant in Südwales, um beim Prägen der allerersten Gedenkmünze dabeizusein. Sie zeigt auf der Vorderseite seine Mutter, auf der Rückseite seinen Vater – so etwas hat nicht jeder! Die Münzen sind silber- und goldfarben mit einer speziellen glänzenden Politur.

Die Queen und ihr Gatte feiern im November Gnadenhochzeit, das heißt, sie sind 70 Jahre verheiratet. Umso schöner ist natürlich eine Münze, die beide zeigt. Allerdings: Philips Profilbild wirkt um einiges jünger als das seiner Frau, obwohl er ja eigentlich älter ist. Dies liegt daran, dass man als Grundlage einen Entwurf des Royal-Mint-Künstlers Humphrey Paget gewählt hat, der zahlreiche royale Köpfe porträtiert hat, aber schon 1974 gestorben ist. Zwar hat man das von ihm vor Jahrzehnten gestaltete Porträt Philips etwas nachaltern lassen und ein paar Fältchen hinzugefügt … aber gegen die zeitgenössische Darstellung der Königin wirkt es halt doch jugendlich.

In welcher Stückzahl die neue Gedenkmünze geprägt wird, ist noch nicht bekannt. Münzsammler hoffen auf eine besonders niedrige Auflage, denn umso wertvoller wird die Münze. 2011 hatte The Royal Mint schon einmal eine Gedenkmünze mit dem Bildnis Philips herausgegeben, um seinen 90. Geburtstag zu feiern. Da sie nur in einer Auflage von knapp 19 000 Stück erschien, gilt sie heute als begehrtes Sammlerstück.

Hier kann man vorbestellen: www.royalmint.com/pre-register/prince-philip


 

 

Kommentar hinzufügen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschliesslich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle mit einem * markierten Felder müssen ausgefüllt sein).