Die feine englische Art

Küchentraum aus Gusseisen


Nichts gegen Innovationen wie Ceran, Induktion oder Dunstabzug direkt neben dem Kochfeld. Aber der Traum vieler britischer Hausfrauen und Hausmänner sowie Hobbyköchinnen und -köche ist und bleibt: der Range Cooker. Aus schwerem Gusseisen, mit fast so viel Türen wie ein Adventskalender, in einer klassischen Farbe gestrichen und mit „hot plates“ obendrauf. Dieses Wunderwerk der Ingenieurskunst passt natürlich am allerbesten in Landhausküchen, aber wir sind ihm auch schon in einem Londoner Apartment begegnet.
Wie der „Hoover“ in Großbritannien zum Inbegriff des Staubsaugers geworden und geblieben ist, so heißen solche Herde „AGA“, auch wenn sie von einer anderen Marke sind. Der AGA ist so bekannt, dass er sogar einer Literaturgattung seinen Namen geliehen hat. Eine „AGA Saga“ spielt im gehobenen Country-House-Milieu, wenn auch nicht zwingend die ganze Zeit in der Küche.

Ein Range Cooker, früher neben dem Kamin im Wohnzimmer oft die einzige Heizquelle im Hause, kann wahlweise mit Strom oder Gas, Autogas oder Öl betrieben werden; frühere Modelle sagten auch zu festen Brennstoffen nicht nein. Heißwasser wurde nebenbei mitproduziert. Heute dient der Herd nur noch seinem eigentlichen Zweck, nämlich dem Kochen. Ein Kritikpunkt ist der relativ hohe Energieverbrauch, wenn die Heizquelle ständig in Betrieb ist. Allerdings schwören Eigentümer darauf, dass sie im Winter Energie sparen, da der Herd mit seiner Abwärme die Küche mitheizt. Mittlerweile hat der Hersteller AGA neue Modelle entwickelt, die eine individuelle Steuerung erleichtern. So lassen sich die Kochplatten und die Backöfen einzeln abstellen, so dass sie nicht die ganze Zeit Wärme abgeben.

Obwohl gerade der AGA als typisch englisch gilt, wurde er von einem Schweden namens Gustav Dalén (1869 – 1937) erfunden. Dieser Mann hat sogar einen Nobelpreis für Physik gewonnen, allerdings für eine andere Entwicklung. Die ersten Range Cooker dieser Marke wurde ab den 1930ern in England hergestellt, und so begann eine Erfolgsgeschichte. Der Markenname ist übrigens eine Abkürzung des damaligen Arbeitgebers Daléns:  Aktiebolaget (Aktiengesellschaft) Gas Accumulator. 


 

Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar wird von der Redaktion gelesen und frei geschaltet.

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus.
(alle mit einem * markierten Felder müssen ausgefüllt sein)

Ihre Daten werden ausschliesslich intern genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer oder schriftlicher Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht.