Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Happy Birthday, Prince Charles!

Prince Charles

Oft wird er der ewige Prinz genannt, neuerdings sogar der „vergessene Prinz“ – alles nur, weil Mummy nicht abtritt! Aber ist Charles Philip Arthur George, der am 14. November seinen 65. Geburtstag feiert, wirklich eine solch traurige Gestalt? Wir meinen: Nein! Er hat, wenn auch mit Verspätung, das Beste aus seinem Leben gemacht.

Als der kleine Charles vor 65 Jahren zur Welt kam, sah diese noch ganz anders aus. Die Kindererziehung auch, weshalb der Kleine weniger elterliche Wärme mitbekam als heute sein Enkel, der süße George. Damals war Pflicht alles, und nun gar für eine Prinzessin, die sich wenige Jahre später auf dem Thron wiederfand. Deshalb verbrachte der kleine Junge  viel Zeit mit Kindermädchen, während Mummy und Daddy auf Weltreise waren, und später im Internat, wo es ihm richtig, richtig schlecht ging. Er wurde ob der prinzlichen Würde nicht etwa geachtet von seinen Altersgenossen, sondern gehänselt.

Der Kindheit endlich entronnen, lebte Charles brav nach den Regeln seiner Gesellschaftsschicht. Er heiratete nicht seine große Liebe Camilla, sondern Diana, er gründete, wie es erwartet wurde, eine Familie. Aber irgendwann brach das Kartenhaus bekanntlich zusammen. Nach dem plötzlichen Tod seiner Ex-Frau war er allein für Wohl und Wehe der Söhne verantwortlich. Auch wenn die Bilder, wie er steif neben ihnen und seinem Vater hinter Dianas Sarg herging und den armen  Harry nicht mal in den Arm nahm, unvergessen sind: Er ist seinen Söhnen auf seine zurückhaltende Art wohl doch ein guter Vater gewesen, man sieht es an ihrer Körpersprache, wenn sie miteinander sprechen.

Und die große Liebe hat er schließlich doch geheiratet!

Obwohl einst zu einer Militärkarriere gezwungen, ist Charles eher ein Schöngeist, der gern und gut malt, Architektur und Natur liebt und Humor hat – seine Reden sind auf typisch englische Art immer auch lustig. Sein ehrenamtliches Engagement ist groß und reicht von einer Zeichenschule für jedermann über die Förderung der Bio-Landwirtschaft und seine Stiftung „The Princes Trust“ für benachteiligte junge Leute bis hin zu Projekten gegen Klimawandel. Auch Kritiker der Monarchie müssen zugeben, dass Charles sich nicht auf seinen Reichtümern ausruht. Und so ist es vielleicht gar nicht so schlimm, wenn er mit 65 immer noch kein König ist, ein vertanes Leben sieht jedenfalls anders aus.

Sollte er übrigens tatsächlich König werden, dann wird er möglicherweise nicht Charles III. heißen. Die beiden Herren gleichen Namens haben keinen so guten Eindruck hinterlassen, Charles I. wurde geköpft, Charles II. interessierte sich mehr für Frauen als für Politik. Es wird gemunkelt, Charles wolle sich George VII. nennen, aber das ist unbestätigt – und Zukunftsmusik.

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (0)

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben