Die feine englische Art

Norfolk-Logbuch, Eintrag 8: Abschied


Somerleyton Hall

Somerleyton Hall

Letzter Tag. Wir fahren mit dem Bus – weil´s schneller geht – ins Herrenhaus Somerleyton Hall und lassen uns herumführen. Aber man kann hier ganz in der Nähe auch mit dem Boot anlegen. Das Haus ist ein echt englischer Adelssitz, prunkvoll eingerichtet, mit einer schönen Bibliothek. Allerdings ist es trotz sonnigen Wetters eiskalt in den Räumen, und wir können uns nicht vorstellen, wie die kleinen Kamine die riesigen Zimmer im Winter wärmen sollen. Wahrscheinlich gar nicht, Engländer sind ja hart im Nehmen. Zu unserer Beruhigung erfahren wir, dass die junge Familie, die hier in einem Seitenflügel wohnt – Lord und Lady Somerleyton mit ihren beiden Kleinkindern – in den Privatgemächern eine Zentralheizung installiert hat.

Wir besuchen noch das Pub The Duke´s Head und trinken leckeren Apfelwein („cider“) zu leckerer Scholle, ehe es Zeit wird, zum Flughafen zu fahren.



www.somerleyton.co.uk

www.dukesheadsomerleyton.co.uk



Am übersichtlichen Flughafen Norwich erfahren wir, dass wir doch etwas übersehen haben. Der Fluggast muss hier bei Abreise zehn Pfund „Entwicklungsgebühr“ zugunsten der örtlichen Infrastruktur zahlen. Angeblich stand das in den Flugunterlagen, keiner von uns hat´s gesehen. Die junge Dame, die jeden Passagier aufhalten und ihm die unerfreuliche Nachricht mitteilen muss, tut uns leid. Deshalb legen wir kampflos unsere restlichen Pfund zusammen und zahlen. Wenn´s denn für einen guten Zweck ist!



Die Reise wurde organisiert von der Firma LeBoat, www.leboat.de in Zusammenarbeit mit www.visitengland.de

Wir bedanken uns!


 

Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar wird von der Redaktion gelesen und frei geschaltet.

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus.
(alle mit einem * markierten Felder müssen ausgefüllt sein)

Ihre Daten werden ausschliesslich intern genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer oder schriftlicher Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht.