Telefon

Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Redewendungen rund um die Küche: von kühlen Gurken und Fischen im Kessel

Redewendungen rund um die Küche: von kühlen Gurken und Fischen im Kessel

Es gibt viele Redewendungen in der englischen Sprache rund um die Küche, Getränke und Essen: "It´s a piece of cake" bedeutet "Das ist babyleicht."

Der Mensch muss essen, und die meisten Menschen essen richtig gern. Wahrscheinlich sind Redewendungen und Sprichwörter rund ums Essen und Trinken auch deshalb so verbreitet. Im Deutschen geben wir zum Beispiel unseren Senf dazu, warten ab und trinken Tee oder fühlen uns nicht verantwortlich für etwas, das nicht unser Bier ist.

Die englische Sprache hat ihre eigenen Formulierungen, zum Beispiel:

  • It´s not my cup of tea: Das ist einfach nichts für mich.
  • She was as cool as a cucumber: Sie blieb ganz gelassen (wörtlich: kühl wie eine Gurke).
  • Take it with a pinch of salt: Nimm das nicht wörtlich, nimm es nicht für bare Münze. Warum da eine Prise Salz dabei ist – wer weiß?
  • Don´t put all your eggs in one basket: nicht alle Eier in ein und denselben Korb legen, bei uns: nicht alles auf eine Karte setzen.
  • It´s a piece of cake: Das ist babyleicht.
  • In a nutshell: kurz und bündig zusammengefasst (sodass es in eine Nussschale passt).
  • He´s nuts about her: Er ist verrückt nach ihr; „nuts“ heißt auch im negativen Sinn verrückt.
  • Come on, spill the beans! Die „Bohnen verschütten“ bedeutet: Rück mal mit der Wahrheit raus.
  • She brings home the bacon: Sie ist die Haupternährerin, auch wenn die Familie sicher nicht ausschließlich Speck isst.
  • You can´t have your cake and eat it: Man kann nicht alles haben (nämlich den Kuchen behalten und aufessen).
  • He is on the gravy train: Er wird für wenig Arbeit sehr gut bezahlt. Dies ist eine der rätselhaftesten Formulierungen, denn wie kommt Bratensauce (gravy) in einen Zug und warum?
  • That´s a pretty kettle of fish: Was nach leckerer Fischsuppe klingt, bedeutet vielmehr Negatives im Sinne von „das ist ja eine schöne Bescherung!“

Das sind nur einige der schönsten Redewendungen – wir haben uns sozusagen die Rosinen aus dem Kuchen gepickt. Oder die Kirschen: We cherry-picked.

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

  • Angelika Musser
    am 16.06.2022
    Hallo,

    zu Ihren Redewendungen rund ums Essen.
    Gravy ist ein Slangbegriff für Geld, dass man überraschend oder leicht verdient.
    In den 20ern haben dann die Eisenbahner die Redewendung entsprechend Ihrer Erklärung „erfunden“.
    Hat nix mit der Soße zu tun. Am ehesten passt vielleicht das deutsche Wort „absahnen“ - womit man wieder beim Essen wäre

    Liebe Grüße
    Angelika Musser
  • Bauke Lappat
    am 16.06.2022
    Super !!!
    „you made my day.“
  • Elke
    am 16.06.2022
    You can’t have the eggs and the cake. Out of the frying pan into the fire. To be in the soup, to be in the jam. That takes the biscuit. To count the chicken beforr they are hatched.
    There are so many- I love thrm all!
  • Online-Team von THE BRITISH SHOP
    am 17.06.2022
    Vielen Dank für Ihre Leserbriefe. Wir möchten diese zum Anlass nehmen, Folgendes zu ergänzen:

    "Gravy" heißt Soße, wird aber - wie Knete, Kohle etc. - auch für Geld verwendet, warum auch immer. Das mit dem Absahnen ist ein ganz guter Vergleich. Soße ist ja oft das Leckerste an einem Essen, genau wie die Sahne auf der Milch.

Neuen Leserbrief schreiben