Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Klassiker im Straßenbild: die rote Telefonzelle

Rote Telefonzelle

Wer braucht heute noch Telefonzellen? Die Briten. Denn obwohl alle Welt mobil telefoniert oder sowieso nur Kurznachrichten schickt, stehen noch 9000 knallrote „phone boxes“ im Vereinigten Königreich.  Sie sind einfach zu schön, um sie endgültig abzuschaffen.

Nicht jede Telefonzelle gleicht der anderen, denn sie stammen aus unterschiedlichen Epochen. Die beliebtesten Varianten heißen „Kiosk 2“ und „Kiosk 6“ – letzterer auch „Jubilee Kiosk“ genannt, da er 1936 zum silbernen Thronjubiläum Georgs V., Vater der Queen, entworfen wurde. Designer beider Modelle ist Sir Giles Gilbert Scott, ein echtes Schwergewicht seiner Branche, denn er hat auch das Gebäude des heutigen Tate Modern entworfen (damals als Kraftwerk) sowie die geradezu ikonische Battersea Power Station. Scott wollte die Telefonzellen übrigens dezent grau gestalten, damit sie sich besser ins Straßenbild einfügen, aber die Post – damals noch zuständig fürs sogenannte Fernmeldewesen – bestand auf dem Rot, das auch schon ihre Briefkästen schmückte. Und sie hat recht behalten, denn in Grau wären sie wohl nicht zu solchen Klassikern und Symbolen des britischen Way of Life geworfen.

Da aber Telefonzellen auch in Großbritannien kaum noch zum Telefonieren gebraucht werden und Ungenutztes schnell verkommt, hat die British Telecom vor Jahren ein Patenprogramm namens „Adopt a Kiosk“ ins Leben gerufen.  Städte, Gemeinden, Vereine und andere gemeinnützige Organisationen können eine Telefonzelle für ein Pfund kaufen, das Telefon wird demontiert, und danach sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. In manchen Häuschen hängen heute Defibrillatoren für Notfälle, andere sind Infoboxen oder öffentliche Bücherregale, wieder andere Mini-Cafés oder winzige Kunstgalerien.  Lauter gute Ideen, die dem Klassiker neues Leben einhauchen.

Die rote Telefonbox hat viele Designer inspiriert. Bei uns im Sortiment finden Sie immer wieder witzige Accessoires im Design der roten Telefonbox. 

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (0)

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben