Neueste Beiträge

07.02.2017

Hutgeschichten: Hoch hinaus

Wer trägt heute noch Zylinder? Der hohe Hut, der in England erfundene „top hat“, krönte im viktorianischen Zeitalter den Kopf jedes Bürgers, der sich einen leisten konnte. Aber auch heute noch ist das seltsame Kleidungsstück in Großbritannien bei bestimmten Anlässen und Zeremonien üblich, etwa beim Pferderennen Royal Ascot oder als Teil der Schuluniform in Eton. Bei Hochzeiten, die vor allem in England oft sehr aufwendig gefeiert werden, kommen männliche Gäste ebenfalls noch im Zylinder,...weiterlesen


06.02.2017

Wir feiern den Yorkshire Pudding

Der erste Sonntag im Februar, diesmal also der 5., ist Yorkshire Pudding Day. Wer ihn ausgerufen hat, können wir Ihnen leider auch nicht sagen, aber ganz klar verdient ein solch beliebtes, traditionelles und typisch englisches Gericht einen eigenen Feiertag! Der Pudding, der eigentlich ein Pfannkuchen ist, gehört beim Sunday Lunch unbedingt zum Roastbeef, mindestens ein Exemplar, besser zwei. Yorkshire Pudding ist im Idealfall fluffig und knusprig und – da er nach dem Backen wieder ein bisschen...weiterlesen


02.02.2017

Stadtmenschen, Teil drei: Die Brummies

„Brummie“, das klingt so gemütlich. Es kommt von „Brum“, dem Spitznamen Birminghams. Diese Stadt im mittleren Westen ist die zweitgrößte nach London und war früher ein Zentrum der Industrie, vor allem der Metallindustrie. Die Einheimischen nennen sich Brummies und sprechen auch Brummie und, ja, sie sind gemütlich. Ihr Dialekt wird allerdings mitunter als der unattraktivste des Landes und als besonders schwer verständlich gescholten. Wir sagen: Das ist sehr ungerecht! Wer sich selbst ein Bild...weiterlesen


31.01.2017

Frühstück ist fertig!

Das ist ja ärgerlich: Da freut sich der Mensch wie jedes Jahr auf die britische „Breakfast Week“ Ende Januar und würde sie gern mitfeiern – und dann fällt sie einfach aus. Die Leute, die dieses Ereignis seit dem Jahr 2000 organisieren, haben sich für 2017 umentschieden und wollen stattdessen das ganze Jahr über „breakfast“ und seine Bedeutung thematisieren, ganz ohne Events und Kampagnen. Na gut, sie müssen es wissen. Dann feiern wir unsere britische Frühstückswoche eben ganz privat…und laden...weiterlesen


26.01.2017

Zur Burns Night: Rezepte mit Whisky

Humor, Haggis und Whisky, das sind die Hauptzutaten einer gelungenen Burns Night. Der traditionelle schottische Festtag oder vielmehr Festabend wird am 25. Januar im ganzen Lande mit einer festen Speisen- und Getränkefolge sowie einem festen Programm gefeiert. Und auch außerhalb Schottlands. Gerade in London bieten viele Lokale ein Burns Supper an. Zelebriert wird der Geburtstag von Robert Burns, der viele wunderbare, wenn auch für Nicht-Schotten schwer verständliche Gedichte schrieb und eins...weiterlesen


24.01.2017

Stadtmenschen, Teil zwei: Die Geordies

Wer aus Newcastle upon Tyne stammt, ist ein Geordie und froh darüber. Dieser Menschenschlag spricht einen eigenen Dialekt, der ebenfalls Geordie heißt und genauso klingt, wie die Leute hier oben im Nordosten Englands sind: freundlich, aber deutlich (weniger von der Aussprache als von der Aussage her…).  Sie halten nicht hinter dem Berg mit ihrer Meinung, finden Vornehmtuerei albern und haben das Herz auf dem rechten Fleck. Das mag ein Klischee sein, klar, aber das Schöne an Klischees ist...weiterlesen


19.01.2017

Stadtmenschen, Teil eins: Die Scouser

Liverpool ist eine der interessantesten Städte Großbritanniens und hat so ziemlich alles erlebt: bescheidene Anfänge, Aufschwung und gewaltigen Reichtum ab dem 17. Jahrhundert, sogar Weltbedeutung als Handelshafen (leider, man darf es nicht verschweigen, auch für den Sklavenhandel). Später Kriegszerstörung, dann einen beispiellosen kulturellen Schub mit den Beatles und Co., aber auch wirtschaftlichen Niedergang in den unruhigen 1970ern. Heute hat die Stadt viele Gesichter, schön restaurierte...weiterlesen