Neueste Beiträge

02.08.2017

Cooler Whisky

Highland Cooler, Whisky

Ein Gläschen Whisky – in Schottland heißt das „a wee dram“ – passt nicht nur zu langen, vorm Kamin verträumten Winterabenden. Viele klassische Cocktailrezepte, die sich ganz hervorragend für den Sommer eignen, enthalten Whisky, meinen aber häufig amerikanischen Bourbon. Ein guter Scotch eignet sich ebenso gut, und ein Bekannter aus Edinburgh schwört auf seinen „Highland Cooler“ mit Single Malt. Er mixt ihn freihändig ohne genaue Mengenangaben, wir haben es mal zu Hause nachgemacht und...weiterlesen


01.08.2017

Ei, Ei: Kleines Frühstücksbrevier

In vielen britischen Mittelklasse-Hotels gibt es das Frühstück ja vom Büffet, aber im Bed & Breakfast (und auch in etwas teureren Hotels) wird es häufig am Tisch serviert. Und dann ist die Frage, welche Eierspeise soll es denn sein? Die Auswahl ist ja ziemlich groß, trotzdem bekam eine Mitreisende neulich in Newcastle nicht das, was sie wollte. Sie hätte gern ein gekochtes Ei gehabt (was in England zum Frühstück übrigens eher unüblich ist) und bestellte „cooked egg“. Was dann kam, war...weiterlesen


27.07.2017

Full of Beans!

„Voller Bohnen“, das klingt nicht gerade dynamisch, eher nach Magenschmerzen. Trotzdem ist die englische Redewendung „full of beans“ etwas Positives und bedeutet: vor Energie und Tatendrang geradezu zu platzen, putzmunter und unternehmenslustig zu sein. Wie man auf diesen Ausdruck, der im 19. Jahrhundert erstmals gebraucht wurde, gekommen ist, liegt – wie meist – im Dunkeln. Vielleicht sind mit den Bohnen Kaffeebohnen gemeint. Oder man wusste schon damals, dass Bohnen (besonders die getrocknete...weiterlesen


25.07.2017

Wild schwimmen

„Wild swimming“ klingt nach ganz großem Abenteuer, nach Stromschnellen und Wasserfällen. In Wirklichkeit heißt es aber nur: draußen schwimmen, und zwar im Teich, See oder auch Fluss. Freibad zählt nicht. Ob das Baden im Meer unter „wild swimming“ fällt, darüber lässt sich streiten. Gängiger ist hier die Formulierung „swimming in the sea“ oder schön altmodisch „bathing“. Großbritannien hat so viele Flüsse, Bäche und Teiche, dass Wildschwimmer eigentlich reiche Auswahl haben. Allerdings sind,...weiterlesen


24.07.2017

Schottlands Route 66

„North Coast 500“ heißt eine Autoroute durch den gesamten Norden Schottlands, sie wird auch als die schottische „Route 66“ vermarktet. Die Zahl 500 bezieht sich auf die Länge von rund 500 Meilen, das sind gut 800 Kilometer …. wer die Strecke also einmal komplett abfahren möchte, muss Zeit einplanen, zumal viel zu besichtigen ist. Anders als das amerikanische Vorbild hat die North-Coast-Route den großen Vorteil, dass sie durchgehend befahrbar ist!
Start und Ziel ist Inverness, eine...weiterlesen


21.07.2017

Anglerlatein

Auf dem „pier“, also der Seebrücke am Meer, am Flussufer, am romantischen Loch oder am Teich in der Ortsmitte: Überall in Großbritannien sieht man Angler (seltener: Anglerinnen) in wetterfesten Jacken und Gummistiefeln, den Blick entspannt aufs Wasser gerichtet. Gleichwohl hat diese Freizeitbeschäftigung gewisse Nachwuchsprobleme. Der „National Fishing Month“, der am 21. Juli beginnt und sogar länger dauert als einen Monat (nämlich bis 3. September), soll das ändern: Er hat vor allem junge...weiterlesen


20.07.2017

Königliche Volkszählung

Schwäne haben ja etwas Königliches an sich, und in Großbritannien sind viele von ihnen auch tatsächlich königlich – oder jedenfalls im Besitz der Krone. Wie jedes Jahr wird auch in diesem Juli die Population entlang der Themse gezählt, wobei Familien mit Jungtieren im Fokus stehen. Das „Swan Upping“ ist immer ein großes Ereignis für Bürger, Medien und vor allem Schulkinder, die mit ihren Lehrerinnen anreisen. Für die Schwäne wird es wohl stressig sein. Trotzdem haben auch sie etwas davon, denn...weiterlesen