Kulinarisches

26.01.2015

Yorkshire Pudding Day

yorkshire pudding

Ein Großereignis kündigt sich an: Am 1. Februar ist Yorkshire Pudding Day! Den wollen wir natürlich nicht verpassen. Zur Vorbereitung haben wir in unseren Rezeptsammlungen gekramt und das ultimative Rezept zu Tage gefördert. Selbstverständlich ist ein Yorkshire Pudding kein Pudding aus der Tüte. Süß ist er auch nicht, eher neutral. Er wird aus einem schlichten Pfannkuchenteig hergestellt und als Beilage zu Roastbeef gereicht, meist mit Sauce gefüllt. Ganz klassisch wird er schon unter dem...weiterlesen


18.12.2014

Festlich knusprig: die Weihnachtskartoffel

Kartoffeln

Beim Weihnachtsessen sind die Briten nicht sehr experimentierfreudig. In den meisten Haushalten gibt es Jahr für Jahr das gleiche: Truthahn, gern mit Füllung, Röstkartoffeln, Rosenkohl, Cranberrysauce und cremige „bread sauce“ aus Sahne und Brotkrumen, hinterher leckeren Christmas Pudding mit Brandy Butter. Trotzdem veröffentlichen alle Medien, insbesondere Frauenmagazine, immer neue Rezeptideen für die immer gleichen Gerichte. Seit ein paar Jahren gehört zum Beispiel Gänseschmalz – früher...weiterlesen


11.11.2014

Rules: Londons ältestes Restaurant

London Restaurant Rules

Ein Restaurant, das „Rules“ heißt, lässt gleich an strenge Regeln denken – vielleicht wird da besonderer Wert auf Tischmanieren gelegt, oder es gibt einen Dresscode? Stimmt beides nicht (auch wenn es nicht schadet, einen Blazer überzuwerfen, bevor man reingeht): Ein Herr namens Thomas Rule hat das Lokal 1798 gegründet. Damit gilt es als das älteste Restaurant Londons. Die Karte ist, wie das zu einer solch langen Historie passt, traditionell englisch mit Wild, Beef und Austern, Puddings und...weiterlesen


06.11.2014

Alles aus der Dose

Alles aus der Dose

Üblicherweise werben Restaurants mit ihren knackig frischen Zutaten. „Tincan“ aber, neu in der Londoner Upper St. James Street in Soho, serviert ausschließlich Dosenware – und zwar Fischkonserven. Dazu gibt es nur Brot, Olivenöl, ein bisschen Rucola und Zitrone. Praktischerweise braucht ein solches Restaurant weder Koch noch Küche, sondern nur eine Spülküche.



Dosenfisch klingt ja eher nach Notlösung, wenn zu Hause der Kühlschrank mal wieder leer ist. „Tincan“ jedoch macht...weiterlesen


08.10.2014

Pflaumen in Portwein

Frische Pflaumen

Rumtopf ist in Großbritannien weitgehend unbekannt, ganz im Gegensatz zu Pflaumen in Portwein. Die halten zwar nicht ganz so lange, schmecken aber hervorragend zu Eis, Pudding („custard“) oder auch einfach mit Vollmilchjoghurt. Sie sind blitzschnell herzustellen und so richtig schön herbstlich. Hier das Rezept: 250 Gramm Pflaumen halbieren, entsteinen und zusammen mit zwei bis drei Esslöffel braunem Zucker in einen Topf geben. Einen Schuss Wasser dazu geben, eine Zimtstange...weiterlesen


02.10.2014

Viele Pilze, wenige Namen

Wild Mushrooms

Wir haben reichlich gemeckert über Regen und schwüles Wetter, aber ein Ergebnis der letzten Monate lässt sich nicht leugnen: 2014 ist ein tolles Pilzjahr! Auch in Großbritannien sind die Sammler unterwegs, und die „farmers markets“ bieten reiche Beute. Trotz der Sortenvielfalt ist den meisten Briten aber nur der Ausdruck „mushrooms“ geläufig. Das sind in der Regel Champignons, für alles andere müssen die Begriffe „mixed mushrooms“ oder „wild mushrooms“ herhalten.

Dabei hat natürlich...weiterlesen


26.09.2014

Gänsebraten zu Michaelmas

Statue des Erzengel Michael

Bei uns gibt es die Martinsgans, in England muss sie früher dran glauben: Nach alter Sitte wird am 29. September, dem Festtag des Erzengels Michael, Gänsebraten gegessen. In den letzten Jahren und Jahrzehnten war dieser Brauch zu „Michaelmas“ in Vergessenheit geraten, doch er erlebt gerade ein bescheidenes Comeback. Nicht zuletzt dank der Initiative der Geflügelzuchtbranche!



Michaelmas hat – wie nahezu alle großen Festtage – seinen Ursprung in vorchristlichen Bräuchen...weiterlesen