Kulinarisches

17.10.2016

Hutträger in der Küche

Pfifferlinge

Bald ist sie schon wieder vorbei, die Pilzsaison. Aber noch gibt es frische Waldpilze zu kaufen oder – für Kenntnisreiche – selbst zu sammeln. In Großbritannien heißen solche Köstlichkeiten „wild mushrooms“, im Gegensatz zu den gezüchteten Varianten, die einfach „mushrooms“ genannt werden. In beiden Fällen ist es egal, um welche Sorte es sich handelt, „mushroom“ ist „mushroom“!  Wird doch ein Fachausdruck verwendet, so ist er gern französischen oder italienischen Ursprungs, Pfifferlinge...weiterlesen


12.10.2016

Das etwas andere Nationalgericht

Curry

Was essen die Briten am liebsten? Fish and Chips, Roastbeef, Full English Breakfast, Scones – die Liste ist lang. Aber auch dem „curry“ gebührt ein fester Platz unter den Favoriten. Damit ist nicht das gelbe Pulver aus dem Supermarkt gemeint, sondern ein exotisch gewürztes Ragout mit Fleisch, Fisch oder Gemüse, mal mild, mal höllisch scharf. Vor allem die Variante „Tikka Masala“ wird in ganz Großbritannien heiß geliebt, nicht nur jetzt während der „National Curry Week“. Die echt britischen...weiterlesen


10.10.2016

Würze im Küchenalltag

Relish aus unserem Sortiment

Chutney, eigentlich eine Gewürzsauce aus einer Fülle verschiedener Zutaten, stammt aus Indien und fand in der Kolonialzeit den Weg nach England. Dort stieß die neue Beigabe zum Essen aus vielerlei Gründen auf Gegenliebe. Erstens eignen sich Früchte und Gemüsesorten, die in Großbritannien wachsen, perfekt für die Verarbeitung zum Chutney, von Äpfeln über Pflaumen bis hin zur Quitte, ebenso Zwiebeln und Gurken. Zweitens mag die englische Küche traditionell ausgefallene Geschmackskombinationen aus...weiterlesen


13.09.2016

Genuss im Gastropub

The Eagle,  Farringdon Road, London

In einem ordentlichen britischen Pub gab's früher viel zu trinken und wenig zu essen, oft nur "crisps" aus der Packung. Nicht die beste Grundlage für ein paar "pints" Bier! Wer Hunger hatte, ging zum Fish-'n'-Chips-Laden gegenüber oder aß vorher zu Hause. Vor einem Vierteljahrhundert aber hat sich die Szene verändert: Das "Gastropub", eine Mischung aus Kneipe und Restaurant, feiert Geburtstag. Eigentlich ist es ja eine nahe liegende Idee, in...weiterlesen


06.09.2016

Alles über Scones

Aussprache von Scones

Das Beste  am Afternoon Tea sind, neben Tee und netter Gesellschaft, eindeutig die Scones. Gibt es ein englischeres Gebäck? Gibt es einen schöneren Moment als den, in dem wir die zarten Teilchen einfach in der Mitte auseinanderbrechen (meist geben sie bereitwillig nach, und wir brauchen gar kein Messer zum Aufschneiden), um sie dann – den Duft einatmend – großzügig mit Clotted Cream und Erdbeermarmelade zu bestreichen? Allerdings hat so ein Scone auch seine kleinen Tücken. Erstens wäre...weiterlesen


29.08.2016

Von der Hand in den Mund

Im Freien Essbares sammeln – das hat etwas Urwüchsiges und macht Spaß, vor allem, wenn es von Erfolg gekrönt ist und ein Eimerchen Beeren oder ein Beutel Nüsse zusammenkommt. Vielleicht erinnert es uns an die Anfänge unserer Menschheitsgeschichte, wer weiß?  Jetzt beginnt die Zeit, in der die Natur besonders freigebig  ist und dazu noch – mit etwas Glück – das passende goldene Sonnenlicht spendiert. In Großbritannien heißt das Zusammensuchen von Essbarem „foraging“, eigentlich ein...weiterlesen


24.08.2016

Preisgekrönt: Yorkshire Tea

Die Marke „Yorkshire Tea“, die einen Stammplatz in unserem Sortiment hat, ist gerade mit dem renommierten „Good Housekeeping Food Award“ ausgezeichnet worden. Dieser Preis wird in verschiedenen Kategorien rund ums Essen und Trinken vergeben. Wir gratulieren und stoßen an „with a nice cup of tea“! „Good Housekeeping“ ist eine sehr...weiterlesen