Kulinarisches

02.08.2016

Eistee mit Limette

Eistee mit Limette

 "A nice cup of tea" passt immer! Auch bei heißem Wetter belebt Tee die Lebensgeister, das haben wir in unzähligen Selbstversuchen (jeden Morgen und Nachmittag, genaugenommen) erprobt. Wenn es aber doch lieber etwas Kaltes sein soll, wie wäre es mit einem geeisten Lady Grey Tea? Diese Teesorte ist schon für sich genommen fruchtig und blumig denn sie enthält Zitronen- und Orangenschale und sogar Kornblumen. Wir kombinieren sie mit Limetten- und Zitronengrassirup von Belvoir, und...weiterlesen


15.07.2016

Ein Herz für Kirschen

Kirschen am Baum

Herzförmig, dunkelrot, glänzend: Gibt es eine schönere Frucht als die Kirsche? Und dann eignet sie sich, paarweise getragen, auch noch als Ohrring! Am 16. Juli ist in Großbritannien „National Cherry Day“. Ziel: die einheimischen Sorten, die lange von Importware verdrängt waren, zu fördern. Früher, vor dem Zweiten Weltkrieg bis in die 1960er,  war die Grafschaft Kent der Kirschgarten der Nation, mit unzähligen Obstplantagen, die im Frühjahr herrlich blühten und im Sommer saftige Früchte...weiterlesen


04.07.2016

Wimbledon, kulinarisch

Wimbledon, Erdbeeren, Sahne

„Strawberries and cream“, Erdbeeren mit Sahne, sind das klassische Wimbledon-Gericht. Ungefähr 142 000 Portionen gehen während des weltberühmten sommerlichen Tennisturniers über die Theken, meldet der Veranstalter, der All England Lawn Tennis and Croquet Club. Jeden Morgen um 5.30 Uhr werden die Erdbeeren frisch aus Kent angeliefert, gewaschen, vom Stielansatz befreit und in Schälchen verpackt. Sie müssen englisch sein, nicht etwa Importware, und die Sahne ist grundsätzlich flüssig.
weiterlesen


04.05.2016

Rezept: Forelle mit Gurkensauce

Der Frühling macht Lust auf leichte Küche, und was wäre leichter als Gurken? Die Briten füllen damit nicht nur Sandwiches, nein, sie machen auch Sauce daraus, die besonders gut zu Fisch passt, vor allem zu Forelle und Lachs. Wir nehmen Forelle, die wir entweder „blau“ im sanft köchelnden Wasser mit Zitronensaft gar ziehen lassen oder in Butter braten. Zutaten:

  • Forelle (1 pro Person)
  • Zitronen
  • 1⁄2 Freilandgurke
  • 300 Gramm Creme...weiterlesen


06.04.2016

Frisch aus dem Küchengarten

Kräuter aus dem Küchengarten

„Parsley, sage, rosmary and thyme“: Gleich vier Kräutersorten werden in einem uralten englischen Volkslied, „Scarborough Fair“, beim Namen genannt. Sie alle haben Symbolcharakter und sollen helfen, eine verlorene Liebe zurückzubringen: Die Petersilie (parsley) nimmt die Bitterkeit, der Salbei (sage) entfacht die Leidenschaft, der Rosmarin steht für Treue, und Thymian bringt den Mut zum Neuanfang. Der Text, der aus dem Mittelalter stammt, gibt auch Auskunft darüber, was in englischen...weiterlesen


04.04.2016

Kuchen mit Geschichte(n)

Bakewell Cake

Kuchen, der nicht nur hervorragend schmeckt, sondern über den man sich auch noch nach Herzenslust streiten kann. Es ist nämlich unklar, ob er „Bakewell Pudding“ oder aber „Bakewell Tart“ heißt, wobei auch der „Pudding“ eindeutig ein Kuchen ist ... der einzige Unterschied, so es denn einen gibt, scheint in einer Zuckerglasur plus Dekokirsche zu liegen. Ist sie vorhanden, dann sagt man eher „Tart“. Aber wir wollen uns da nicht einmischen. Wie alle wirklich tradi tionsreichen regionalen...weiterlesen


15.02.2016

Bittersüße Geschichten

Orangenmarmelade und Toast

Knuspriger Toast mit Orangenmarmelade – zum Frühstück ein Genuss! Aber bevor wir reinbeißen, stellt sich uns die Frage: Wieso ist  Orangenmarmelade eigentlich typisch englisch? Bekanntlich wachsen auf den Britischen Inseln keine Zitrusfrüchte, oder wenn doch, dann nur die kleine Ziervariante, die im Winter in die (na klar!) Orangerie muss. Des Rätsels Lösung liegt, wie so oft, in der Geschichte. Als Seefahrernation importierte England schon vor Jahrhunderten exotische Produkte, und so...weiterlesen