Die englische Art

13.06.2017

Küchentraum aus Gusseisen

Nichts gegen Innovationen wie Ceran, Induktion oder Dunstabzug direkt neben dem Kochfeld. Aber der Traum vieler britischer Hausfrauen und Hausmänner sowie Hobbyköchinnen und -köche ist und bleibt: der Range Cooker. Aus schwerem Gusseisen, mit fast so viel Türen wie ein Adventskalender, in einer klassischen Farbe gestrichen und mit „hot plates“ obendrauf. Dieses Wunderwerk der Ingenieurskunst passt natürlich am allerbesten in Landhausküchen, aber wir sind ihm auch schon in einem Londoner...weiterlesen


08.06.2017

Prince Philip, Rentner mit Stil

Viele Frauen suchen ihren Traumprinzen, die heutige Queen hat ihn schon in zartem Alter gefunden: Als sie ihren Philip kennenlernte, war sie 13. Und er fünf Jahre älter. Noch heute sieht der Herzog von Edinburgh, der am 10. Juni 96 Jahre alt wird, imposant aus; als junger Mann war er ein echter Hingucker mit einer Körpergröße von mehr als einsneunzig, breiten Schultern, Top-Figur und einem typischen 1940er-Filmstar-Gesicht – sicher ließ er viele Herzen höherschlagen, nicht nur das seiner...weiterlesen


03.06.2017

Das Rätsel der Butterfliegen

„A butterfly flutters by“: Das nennt man einen Schüttelreim. Englischsprachige Kinder lieben den kleinen Satz, den man – für die Allerjüngsten – noch mit den passenden Handbewegungen illustrieren kann. Das finden sie zum Kichern. Im Deutschen klingt es weniger lustig: Ein Schmetterling flattert vorbei, naja. Aus Anlass des britischen „Butterfly Education and Awareness Day“ am 3. Juni, der den kleinen Flattermann und seine ökologische Bedeutung ins öffentliche Interesse rücken will, gehen wir...weiterlesen


02.06.2017

Nationaler Fish-&-Chips-Tag

Konkurrenz belebt das Geschäft, sagt man. Was das betrifft, können die britischen „chippies“, die Fish-&-Chips-Läden, nicht klagen. Einst fast die einzige Option für „takeaways“, haben sie heute Mitbewerber mit Speisen aus aller Welt: Thai, Indisch, Chinesisch, Burger, Burrito, Pizza, Veganes, Kebap (bei uns: Döner) und und und…Trotzdem bleibt die Kombi aus paniertem und frittierten Fisch plus Pommes die typischste Imbissvariante. Am allerleckersten schmeckt sie direkt aus dem Papier...weiterlesen


01.06.2017

Wallis und der König

Manche Liebesgeschichten machen Politik und verändern ein wenig die Welt. Das gilt eindeutig für die Beziehung Edwards aus dem Hause Windsor – Onkel der heutigen Queen – zu der Amerikanerin Wallis Simpson. Schon als Thronfolger hatte er sich in sie verliebt, durfte sie aber nicht heiraten, da sie zweimal geschieden war (heute, das wissen wir von Charles und Camilla, ist das kein Hemmnis mehr). Was tat er? Nach nur elf Monaten als König Edward VIII. trat er zurück und reichte die Krone an seinen...weiterlesen


26.05.2017

Ein echter Gentleman: Christopher Lee

Graf Dracula ließ ihn nicht mehr los: Sein Leben lang wurde Christopher Lee mit dem von Bram Stoker erdachten Vampir verbunden, den er achtmal im Film darstellte. Seine Lieblingsrolle war es aber nicht, und Lee konnte weit mehr als Zähne zu fletschen. Er war ein vielseitiger Schauspieler, außerdem ausgebildeter Opernsänger – und ein Sprachtalent (auch Deutsch sprach er fließend, mit charmantem britischem Akzent). Am 27. März wäre Christopher Lee 95 Jahre alt geworden, leider ist er im Juni 2015...weiterlesen


23.05.2017

Bunte Pracht am Brunnen

"Well dressed" heißt "gut gekleidet", "well dressing" aber ist eine alte Tradition im nordenglischen Peak District und bedeutet: Brunnenschmücken. Ab Mai bis in den Spätsommer hinein werden hauptsächlich in Derbyshire, aber auch in Staffordshire, Cheshire und Yorkshire kunstvolle und farbenfrohe Blumenarrangements an Dorfbrunnen und Quellen installiert. Dazu stecken die Bewohner (meistens sind es Bewohnerinnen) Blüten, aber auch andere natürliche Materialien wie...weiterlesen