Die englische Art

07.06.2018

Auf die Räder

Am 9. Juni beginnt in Großbritannien die Bike Week, die Woche des Radfahrens. Das klingt sehr zeitgemäß und ist es auch, aber: Die allererste Veranstaltung dieser Art war 1923, und der Veranstalter – heutiger Name Cycling UK – wurde schon 1878 in Harrogate gegründet. Damals war Rad fahren noch etwas Revolutionäres. Bis in die 1950er-Jahre gehörte Radeln dann zum Alltag der meisten Briten, ehe das Auto seinen Siegeszug antrat. Leider fokussierten sich die Stadtplaner in...weiterlesen


05.06.2018

Der Star-Designer aus Glasgow: 150 Jahre Charles Rennie Mackintosh

Charles Rennie Mackintosh war ein großer Künstler, ein Star-Designer, ein berühmter Architekt. Ein Lebenskünstler war er nicht. Trotz seiner immensen Begabung geriet der Mann, der am 7. Juni vor 150 Jahren in Glasgow als Sohn eines Polizisten geboren wurde, in finanzielle Schwierigkeiten und starb schließlich verarmt. Aber sein Werk hat ihn überdauert. Mackintosh, der eigentlich echt schottisch McIntosh hieß, hat eine besondere Variante des Jugendstils entwickelt, die mit fernöstlichen...weiterlesen


01.06.2018

Krönungsjubiläum der Queen

Vor 65 Jahren, am 2. Juni 1953, wurde Königin Elizabeth II. in Westminster Abbey gekrönt – in einer dreistündigen Zeremonie, deren Regelwerk teilweise noch aus dem 10. Jahrhundert stammt. Millionen von Menschen schauten zu, denn zum allerersten Mal wurde ein solches Ereignis im Fernsehen übertragen. Da ein Fernsehgerät damals noch ein besonderer Luxus war, drängten sich viele Leute vor den Schaufenstern der Elektroläden, um einen Blick zu erhaschen. Eine so schöne und junge Frau auf dem Thron,...weiterlesen


28.05.2018

Ein Wappen für Meghan

Meghan, die frischgebackene Herzogin von Sussex, braucht natürlich ein Wappen. Das Königshaus hat es nun vorgestellt. Es besteht zur Hälfte aus Harrys coat of arms, wie Wappen auf Englisch heißen, die rechte Seite aber ist ganz Meghan und enthält zahlreiche Bezüge zu ihrer amerikanischen Heimat und ihrer Person. So ist die Grundfarbe das Blau des Pazifik, durchbrochen von goldenen Strahlen, die den Sunshine State Kalifornien symbolisieren. Drei Schreibfedern und...weiterlesen


22.05.2018

Willkommen in der Familie und im neuen Job

Nachdem die Hochzeit von Meghan und Harry nun so perfekt gelaufen ist, wie es sich jedes Brautpaar, die Familie und – in diesem Fall – auch das PR-Management wünschen, gehört die junge Amerikanerin ganz offiziell zur königlichen Familie. Somit erscheint sie auch auf deren Webseite. Wer sich die Bilder anschaut und den Text studiert, merkt gleich: Hier weht ein frischer Wind. Begriffe wie Feminismus, die es...weiterlesen


16.05.2018

Lächeln, bitte!

Früher war alles besser. Wann immer man sich bei diesem Gedanken ertappt, hilft es, kurz an den Zahnarzt zu denken. Dann ist man kuriert. Vom Barbier, der auf dem Marktplatz Zähne zog – mit Publikum, aber ohne Betäubung – bis zum heißlaufenden Bohrer aus den 1960ern: Die Zahnheilkunde ist eine jahrhundertelange Leidensgeschichte. Aber mit Happy End, denn heute, mal ehrlich, tut es kaum noch weh. Den Pieks der Spritze halten die meisten von uns aus. Die Wellcome Collection in London,...weiterlesen


15.05.2018

Die Briefmarke zur Hochzeit

Nicht jedes verliebte Paar schafft es auf eine Briefmarke – bei Harry und Meghan ist das natürlich anders. Die Royal Mail gibt ein Set von zwei Sondermarken heraus, die von den Brautleuten und natürlich auch der Queen abgesegnet worden sind. Sie können vorbestellt werden und sind am 19. Mai auch in den Post Offices im Königreich erhältlich. Offizieller Wert der Marken erster Klasse: 1.55 Pfund. Das Motiv ist sehr persönlich gehalten und zeigt einfach zwei junge Leute, die Händchen...weiterlesen