Die feine englische Art

Elton John wird 70


Elton John als Banker? Er wäre schon an der Kleiderordnung gescheitert. Aber genau das war die Karriere, die sein Vater angeblich für ihn vorgesehen hatte: etwas Solides! Wie gut, dass der junge Reginald Dwight, so der Geburtsname, diese Ratschläge in den Wind schlug und eher auf sein Talent hörte. Ein gewaltiges Talent! Elton John, der am 25. März 70 wird, ist einer der erfolgreichsten Musiker weltweit geworden, seit Jahrzehnten im Geschäft, stolzer Besitzer von 38 Goldenen und 31 Platin-Schallplatten sowie unzähliger Grammys, Tonys und eines Oscars. Seit seiner ersten Tour 1970 hat er mehr als 4000 Mal auf Bühnen gestanden. Mit seinem Texter Bernie Taupin arbeitet er seit 1967 bis heute zusammen; ohne ihn, so sagt er, gäbe es Elton John gar nicht.

Zu Beginn seiner Karriere war Elton Hercules John (den mittleren Teil seines Künstlernamens verstehen wir jetzt mal als Selbstironie) ein schmaler junger Mann mit schriller Garderobe und einer beeindruckenden Brillensammlung. Das war halt der Beginn der Glam-Rock-Ära und, wie er selbst sagt, zudem Protest gegen das strenge Elternhaus! Noch viel auffälliger als das Styling waren aber seine Fertigkeiten am Piano und die bis heute unverwechselbare Stimme. „Crocodile Rock“ war einer der ersten großen Hits. Sein Auftritt in der Verfilmung der Rockoper „Tommy“ als „Pinball Wizard“ ist ein Highlight der Filmgeschichte und zeigt, dass er vor allem ein Zauberer am Klavier ist, weniger am Flipperautomaten. Er hat später auch Musicalmelodien geschrieben, die nicht mehr aus dem Ohr gehen, für „König der Löwen“ ebenso wie für „Billy Elliot“. Sein Lied „Candle in the Wind“, eigentlich zu Ehren Marilyn Monroes geschrieben, dichtete er für die Trauerfeier seiner Freundin Lady Di um und schuf auch damit einen Klassiker.

Elton John hat sein Privatleben in den frühen Jahren (notgedrungen) nicht groß thematisiert, sobald es aber vom gesellschaftlichen Klima her möglich war, stand er dazu. Seit zwei Jahrzehnten ist er mit David Furnish liiert; am Tag, an dem eingetragene Partnerschaften im Vereinigten Königreich rechtmäßig wurden, waren die beiden unter den ersten Paaren, die davon Gebrauch machten. Nach einer weiteren Gesetzesänderung schritten sie zum Standesamt.

John engagiert sich mit einer Stiftung für den Kampf gegen Aids. Er ist ein großer Fußball- und Tennisfan und mit dem Gatten Gastgeber legendärer Partys. Last not least ist er der lebende Beweis dafür, dass man erstens kein Schönling sein muss, um Popstar zu werden. Und dass man auch sehr schwierige Zeiten – er nahm Drogen, verlor vorübergehend seine Stimme und hatte eine Essstörung – überstehen kann. Und 70 werden. Happy Birthday!


 

Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar wird von der Redaktion gelesen und frei geschaltet.

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus.
(alle mit einem * markierten Felder müssen ausgefüllt sein)

Ihre Daten werden ausschliesslich intern genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer oder schriftlicher Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht.