Küchenklassiker

Schüsseln von Mason CashHässliches Handwerkszeug kann einem ja alles vermiesen, sogar das Backen. Wer will schon in einer Plastikschüssel rühren, wenn es so schönes Steingut gibt wie das von Mason Cash? Diese Firma besteht seit 1800 und stellt echte Küchenklassiker her. Die pastellfarbenen Schüsseln haben Retrocharme und ihren festen Platz in den Kindheitserinnerungen vieler Briten. Auch Back- und Kochsendungen im TV kommen nicht ohne sie aus.

Mason Cash wurde im Dorf Church Gresley in Derbyshire gegründet, einer Gegend mit reichen Lehmvorkommen. Von Anfang an stellte die Töpferei Rührschüsseln her, das Design, für das sie bekannt ist, wurde aber Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelt. Der Name Mason stammt übrigens von einem der ersten Töpfer, der dort arbeitete (sein Vorname wird mit „Bossy“ angegeben, was aber wohl eher eine Charakterbeschreibung ist – er muss durchsetzungsstark gewesen sein, um das mal so auszudrücken). Das „Cash“ kam hinzu, als ein gewisser Tom Cash 1901 in die Firma einstieg.

Im Lauf der Zeit hat das Unternehmen das Aussehen seiner Produkte behutsam modernisiert (Wortspiele auf Rührschüsseln – wie zum Beispiel „Bake me Happy“ – waren Anfang des 20. Jahrhunderts undenkbar!). Trotzdem blieb das Original immer erkennbar. Die Struktur der Außenseiten ist übrigens nicht nur zur Deko da, sondern erhöht auch die Griffigkeit. Dank des nicht unerheblichen Eigengewichts rutschen die Schüsseln zudem nicht über die Arbeitsplatte, auch dann nicht, wenn ein Turbohandquirl im Einsatz ist. Aber am besten rührt es sich mit einem Holzlöffel – das Geräusch von Holz auf Steingut ist ein sinnlicher Genuss. Ausprobieren!

Hier geht´s zu den Mason Cash-Produkten in unserem Sortiment

Kilner bei THE BRITISH SHOP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *